Swipe to the left
Jun 18 2019

Tag des Deutschen Whiskys: Bester Whisky made in Germany

Tag des Deutschen Whiskys: Bester Whisky made in Germany

Es ist noch gar nicht so lange her, da kam guter Whisky weltweit nur aus Schottland. Okay, aus Irland und den USA kam dazu auch guter Whiskey. Und dann gab es ja noch herausragende Exoten, etwa aus Kanada oder Japan. Doch Deutschland auf der Whisky-Weltkarte? Allenfalls Entwicklungsland!

Wenn allerdings seit 2017 jährlich am letzten Samstag im Juni der „Tag des Deutschen Whiskys“ begangen wird, dann ist das längst nicht mehr nur ein Vorwand einiger weniger deutscher Whisky-Hersteller, mehr Aufmerksamkeit auf ihre Nischenprodukte zu lenken. Nein, mittlerweile haben die zahlreichen im Verband Deutscher Whiskybrenner VDW organisierten deutschen Whisky-Brennereien wahrlich einiges zu feiern.


Deutsche Whisky-Brennereien: immer mehr, immer besser

Die Geschichte des deutschen Whiskys beginnt in der Nachkriegszeit. In den 1950er Jahren galt Whisky aufgrund hoher Importpreise als absolutes Prestige-Getränk. Ab 1958 gab es dann einen ersten in Deutschland produzierten Whisky von Racke namens ‚Red Fox Whisky Blend' – ein Verschnitt Schottischer Whiskys mit eigenen deutschen Kornbränden, der schon 1961 in ‚Racke rauchzart' umbenannt werden musste, weil die Schotten fürchteten, man könnte glauben, das sei ein echter Scotch Whisky. Nachdem sich Anfang der 1970er Jahre noch einige andere deutsche Hersteller wenig erfolgreich an Whisky versuchten, begann die heutige und international gefeierte deutsche Whiskyproduktion erst um die Jahrhundertwende.

Über 400 Brennereien produzieren mittlerweile in Deutschland Whisky, wobei viele davon die Whisky-Herstellung lediglich als Neben- oder Zusatzgeschäft betreiben. Einige erstklassige und erfahrene Obstbrennereien sind darunter, aber auch Bierbrauereien wagen sich an hochprozentige Experimente auf Gerstenmalz-Basis. Daraus entstehen immer mehr deutsche Whiskys, die auch international beachtet und geschätzt werden.

Von Erfahrung sowohl im Bierbrauen, als auch vom Obstbrennen, profitierte allen voran die Slyrs Whisky Destillerie, die heute als eine der besten Whisky-Hersteller Deutschlands gilt.


Bester deutscher Whisky: Slyrs Bavarian Single Malt

Malerisch zwischen dem Schliersee und den Alpen wurde 2007 eigens für die Whisky-Produktion eine neue Brennerei gebaut, nachdem man zuvor in alten Brennblasen bei der nahe gelegenen Edelobstbrennerei Lantenhammer schon seit 1999 Slyrs Whisky gebrannt hatte. Die Idee zum eigenen Bayerischen Whisky kam einem der Lantenhammer-Erben, Florian Stetter, der zunächst Bierbraumeister lernte, bereits 1994 auf einer Studienreise durch Schottland.

Als erster deutscher Whisky der neueren Generation gilt daher der Classic Slyrs Bavarian Single Malt – ein bayrischer Whisky, der Kenner in ganz Deutschland und bald auch international überzeugte. 2015 wurde er bei den World Whiskies Awards als Best European Single Malt (unter 12 Jahre) gekrönt und 2016 in der Slyrs Cask Strength Variante als Best German Single Malt.

Im Bouquet karamellig und mild, überrascht der Bavarian Single Malt mit vielschichtigen fruchtbetonten Geschmacksnoten. Zudem sind dank Kooperationen mit einer spanischen Bodega und anderen Weingütern eine ganze Reihe an Slyrs Whisky-Spezialitäten aus ehemaligen Sherry- und Süßwein-Fässern erhältlich.


Neue deutsche Whisky Sorten: Schwarzwald-Whisky, Brigantia und Aureum

Ausgehend von der verwandten Tradition des Bierbrauens wagte sich auch die Badische Staatsbrauerei Rothaus an ihre eigene deutsche Whiskyherstellung. Seit 2006 entsteht unter der Ägide von Braumeister Max Sachs und in Kooperation mit Kammer Kirsch aus Karlsruhe jedes Jahr eine Charge Rothaus Black Forest Single Malt Whisky.
Der Schwarzwald-Whisky schmeckt honig-süßlich und fruchtig mit deutlichen Vanille-Nuancen aus der Lagerung in Bourbon-Fässern aus amerikanischer Weißeiche. Auch der würzige Gerstenmalz-Geschmack kommt nicht zu kurz, sodass der Black Forest Single Malt besonders innig von Fans des ikonischen Rothaus Tannenzäpfle-Biers geliebt wird.

Rothaus Whisky kaufen


Deutscher Whisky von Obstbrennereien

Doch auch einige Brennereien, die rein aus der Obstbrand-Tradition kommen, machen sich zusätzlich mittlerweile einen Namen als Hersteller von deutschem Premium Whisky. Ebenfalls aus dem Badischen wäre hier die Edelobstbrennerei Ziegler zu nennen. Den herausragend vielschichtigen, blumigen Geschmack und seinen langen Abgang verdankt der Ziegler Aureum Single Malt nicht nur der enormen Brenn-Erfahrung im Hause (seit 1865), sondern auch einem außergewöhnlichen Fassmanagement.
Im Aureum Lagerhaus direkt am Mainufer reifen die Destillate nach einem fein ausgeklügelten System insgesamt mindestens fünf Jahre in mehreren verschiedenen Fässern nacheinander. Eichenholz, Kastanienholz, Ex-Sherry und Ex-Bourbon-Fässer kommen zum Einsatz, sodass die kraftvollen Malz- und Fass-Aromen des Aureum 1865 Single Malt von Ziegler perfekt abgerundet und vollmundig auf der Zunge liegen und den Gaumen umschmeicheln. Mit einer rauchigen Variante, die als Sonderedition in Zusammenarbeit mit der Metal-Band Gravedigger erstellt wurde und einem besonderen Chestnut Whisky aus reiner Kastanienholz-Lagerung, ergänzt und diversifiziert Ziegler sein spannendes Aureum Whisky Sortiment.


Weltklasse Whisky aus Deutschland vom Macher des Gin-Weltmeisters

Neben ihrem berühmten und 2014 von der IWSC zum weltbesten Gin preisgekrönten See Gin hat die Brennerei Steinhauser aus Kressbronn am Bodensee auch mit ihrem Bodensee Whisky die Fachwelt überrascht und Preise abgeräumt. Der Steinhauser Brigantia Single Malt Whisky erhielt als mit Abstand jüngster Whisky bei der IWSC in London eine Silbermedaille.

Kaum länger als die vorgeschriebenen drei Jahre lagert Brigantia Whisky in verschiedenen Fässern aus deutscher, amerikanischer und französischer Eiche, um mit einer harmonischen Aromenkombination zu reifen. Um am Bodensee Whisky brennen zu können, wurde eine traditionelle alte Brennanlage von 1890 aus dem Stuttgarter Raum nach Kressbronn verfrachtet und liebevoll restauriert neu aufgebaut. Darin entsteht Brigantia Bodensee Single Malt in gewohnter Steinhauser Weltmeister-Qualität. Sein Geschmack zeugt von regionalem Malz-Charakter mit feinen Nuancen von Vanille und Trockenfrüchten – schon nach der vergleichsweise kurzen Reifung im Whiskystadel mit Blasmusikbeschallung insgesamt ein außerordentlich tiefer und vielschichtiger Whisky.



Tag des Deutschen Whiskys – eine Feier deutscher Whisky-Qualität

Deutsche Whisky-Marken haben sich mehrheitlich für die schottische Schreibweise ohne ‚e' entschieden. Mit ihrem häufig fruchtig-blumigen Geschmack könnte sich „Deutscher Whisky" in den nächsten Jahren als eigenständige Whisky-Herkunftskategorie neben Scotch Whisky und Amerikanischem bzw. Irish Whiskey etablieren. Andererseits ist der Ideenreichtum und die Experimentierfreude bei vielen deutschen Whisky-Brennern so groß, dass Deutschland eine riesige Vielfalt an verschidenen Whisky-Sorten abdeckt.

Um die bemerkenswerte Bandbreite deutscher Whiskys zu feiern, wird jedes Jahr der letzte Samstag im Juni als „Tag des Deutschen Whiskys“ gefeiert. Jedes Jahr kommen neue Sorten dazu und die Pioniere haben jährlich länger gelagerte und in besonderen Fässern ausgereifte Whisky-Spezialitäten im Angebot. Die Brennereien präsentieren sich durchaus selbstbewusst und innovativ am Whisky-Weltmarkt, um ihre eigene Note zu etablieren.


German Premium Aged Whisky: reif und rar

Eine Besonderheit bei deutschem Whisky ist, dass die Auswahl der Fässer größer ist. Anders als die Amerikaner oder Schotten beschränkt man sich hierzulande nicht auf Eichenholz. So gibt es mit der Zeit einen vielleicht sogar größeren Facettenreichtum als in manch anderer Whisky-Region oder anderen Whisky-Ländern. Mit längerer Alterung bringen die häufig noch jungen deutschen Whisky-Marken in den nächsten Jahren mit Sicherheit mehr und mehr besonders edle deutsche Whiskys hervor.

Slyrs hat die 12-Jahres-Marke, die in Schottland als eine der besten Qualitäten gilt, bereits geknackt und neben dem mittlerweile schon „Classic“ genannten jungen Bruder als Standardabfüllung im Sortiment etabliert. Für die begehrten 12-jährigen Whiskys deutscher Herkunft muss man allerdings oft noch tief in die Tasche greifen, die Chargen sind selbst bei Slyrs noch begrenzt. Wer konnte auch schon vor so langer Zeit ahnen, dass deutscher Whisky mit der Zeit so gut und so beliebt werden würde?

Die vielleicht größte Konkurrenz für Slyrs kommt dann tatsächlich ausgerechnet doch aus Bayern: Die Coillmor Whisky Brennerei von Liebl ist auch schon länger dabei und macht ebenfalls „Bavarian Single Malt“ auf einem herausragenden Niveau – mit Reifezeiten von rund 10 Jahren.

Slyrs Classic Single Malt Whisky kaufen!

Steinhauser Brigantia Single Malt Whisky kaufen!

Rothaus Whisky Black Forest Single Malt kaufen!

Slyrs Classic Single Malt Whisky
Single Malt aus Bayern mit verschiedenen Destillaten mit Reifezeiten zwischen drei und sechs Jahren.

Steinhauser Brigantia Single Malt Whisky
Single Malt Whisky aus Kressbronn am Bodensee, mit 3 Jahren Reifung in Eichenholzfässern

Rothaus Whisky Black Forest Single Malt
Badischer Whisky aus dem Schwarzwald. In Bourbon-Fässern aus Weißeiche gereift.

Deutscher Whisky im Angebot

Tatsache ist allerdings auch, dass deutscher Whisky auch bei kürzerer Fasslagerung bereits guten, reifen Geschmack aufweisen kann. Das im Vergleich zu Schottland meist mildere Klima trägt zur schnelleren Reifung ebenso bei wie die freiere Auswahl verschiedener Holz- und Fassarten. Kleinere Fässer und frische Fässer sorgen neben Fässern aus anderen Holzsorten als Eichenholz sowie verschiedensten Finishings für höchste Deutsche Whisky-Qualität schon in jungen Jahren. Bestellen Sie sich hier hochwertigen deutschen Whisky verschiedener Altersklassen!


Hier finden Sie unser komplettes Angebot an deutschen Whiskys.

Große Auswahl verschiedener deutscher Whiskys

Zum Wohl!

Nathan Lüders

Nathan Lüders


Mehr zum Thema Whisky:

Zu Gast bei Slyrs am Schliersee

Perfekte Whisky-Geschenk

Tag des Whiskys & Welt-Whisky-Tag

Whisky aus Bayern – Zu Besuch bei Slyrs 5 tolle Geschenk-Ideen für Whisky-Freunde World-Whisky-Day: Wie viele Whisky-Tage hat 1 Jahr