zwei Gläser, Kaffee mit Eierlikör und Sahnehaube

Cocktails mit Eierlikör gibt es in vielen besonders fruchtigen und besonders cremigen Varianten – wir haben einige Rezepte bereits hier im Blog vorgestellt. Eine außergewöhnlich gute Verbindung geht Eierlikör auch mit Kaffee ein. Die schöne cremige Süße des Eierlikörs verbindet sich mit dem herben Wachmacher zu ganz speziellen Leckereien, die beispielsweise als „holländischer Kaffee“ oder belgisch als „Diplomats Kaffee“ bezeichnet werden. Doch kommt die Gepflogenheit, Kaffee mit einem Schuss Eierlikör zu servieren, überhaupt aus den nordwestlichen Nachbarländern?

Ist Eierlikör-Kaffee holländisch oder belgisch?

Es soll echte Niederländer geben, die davon noch nie etwas gehört haben. Und Kaffee pur trinkende Holländer, die steif und fest behaupten, Österreicher oder Deutsche hätten den Namen „holländischen Kaffee“ für Kaffee mit Eierlikör erfunden – und zwar einfach nur, weil der verwendete Eierlikör eben aus Holland stammte. Dabei ist es im Grunde egal, ob der Eierlikör aus den Niederlanden oder aus anderen Ländern kommt – Kaffee mit Eierlikör wird hierzulande nun mal „Holländischer Kaffee“ genannt.

Tatsächlich ist es in den Niederlanden gar nicht besonders weit verbreitet oder gar üblich, den Kaffee mit Eierlikör zu trinken. Die typische niederländische Kaffeezeit – „koffietijd“ – ist nämlich vormittags zwischen 10 und 11 Uhr. Kaffee mit Schuss allgemein, aber auch in der vermeintlich holländischen Variante mit Eierlikör, passt dann doch besser zu unserem nachmittäglichen Kaffeekränzchen.

Aber wenn der Holländische Kaffee gar nicht aus Holland kommt, kommt er dann aus Belgien? Fast das gleiche Rezept ist dort als „Diplomats Kaffee“ bekannt, wobei auch in Deutschland dieser Name in seiner deutschen Übersetzung – Diplomatenkaffee – für die Mischung gebräuchlich ist.

Holländischer Kaffee – das Rezept

Zutaten:

  • 75–100 ml Kaffee (frisch gebrüht)
  • 50–70 ml Eierlikör
  • etwas Schlagsahne

Zubereitung:

Das grundlegende Rezept für holländischen Kaffee oder Diplomatenkaffee ist ganz einfach: Man nimmt eine Halbe Tasse Kaffee und eine Drittel Tasse – bzw. ganz nach Gefühl – Eierlikör, verrührt beides und setzt eine Haube aus geschlagener Sahne obenauf.

zwei Gläser mit unterschiedlich dunklem Kaffee, Likör, Sahnehaubezwei Gläser mit unterschiedlich dunklem Kaffee, Likör, Sahnehaube

Gibt es einen Unterschied, ob man Kaffee mit Eierlikör „holländisch“ serviert oder belgisch?

Beim belgischen „Diplomats Kaffee“ wird häufig anstatt der Sahne Milchschaum genommen – auf internationalem Parkett könnte wohl auch ein italienischer Cappucino mit Eierlikör als Diplomatenkaffee durchgehen. Jedoch ist in Deutschland auch der „Diplomatenkaffee“ mit Sahnehaube üblich und demnach nicht vom „holländischen“ Kaffee zu unterscheiden.

Beide Varianten dürfen zur Verzierung mit Kakaopulver bestäubt oder mit Schokosplittern verziert werden. Schön sieht es auch aus, wenn der Eierlikör über die Sahne oder den Milchschaum gegossen wird und zu den Seiten verläuft.

Advocat ist Diplomats Liebling

Warum der Diplomatenkaffee in Belgien diesen Namen erhalten hat, ist unklar. In den Niederlanden wird Eierlikör auch Advocat oder Advocaat genannt, was traditionell wohl auf den Begriff Advocatenborrel zurückgeht. Mutmaßlich stammt diese Bezeichnung von früheren Rezepten des Getränks, die aus den Überseegebieten der Niederlande stammten und Avocado enthielten. Denkbar ist aber auch die Erklärung, dass diese traditionsreiche niederländische Sorte Eierlikör schon immer als Getränk der Advokaten (Rechtsanwälte) galt. Möglicherweise wurde die Gepflogenheit, den Advocat mit Kaffee zu kombinieren, in Belgien historisch aus ähnlichen Gründen den Diplomaten zugeschrieben.

Kaffee mit Eierlikör geschichtet: Coffee Shooter und Co.

Eine dem holländischen „Kaffee Advokat“ und dem belgischen „Diplomatenkaffee“ vergleichbare Spezialität entsteht, wenn süßer Eierlikör mit herbem Espresso kombiniert wird. Der Coffee Shooter ist ein Shortdrink, bei dem diese Kombination besonders intensiv ist. Durch den hohen Koffeingehalt des Espressos beseitigt der Kaffee-Eierlikör-Shooter jede Müdigkeit. Der süße Geschmack und die cremige Konsistenz lassen diesen Cocktail zu einem ausgefallenen Dessert oder einer süßen Belohnung werden.

Das Coffee Shooter Rezept:

Zutaten:

  • 25 ml Eierlikör
  • 1 Espresso (2-3cl)
  • 25 g Sahne oder Milchschaum
  • ½ TL Kakao

Zubereitung:

  1. Eierlikör in einem kleinen Kochtopf auf dem Herd vorsichtig erhitzen (nicht kochen lassen!)
  2. Heißen Eierlikör in ein hohes Glas (z.B. ein Espresso-Macchiato-Glas) füllen
  3. Frisch zubereiteten Espresso langsam über die Rückseite eines Löffels auf den Likör gießen, sodass die verschiedenen Flüssigkeiten sich möglichst nicht vermischen
  4. Sahne schlagen und als Haube oben auf den Espresso setzen
  5. Kakaopulver über die Sahnehaube streuen und den Coffee Shooter mit einem langen Löffel servieren

Wie bei der Unterscheidung von Holländischem Kaffee Advocaat und Belgischem Diplomatienkaffee scheiden sich auch beim Coffee Shooter die Geister zwischen Varianten mit Sahnehaube oder Milchschaum. Ganz einfach variieren kann diesen Cocktail auch, wer auf den hohen Koffeingehalt des Coffee Shooters verzichten möchte: Ersetzt man den Espresso bei gleicher Zubereitung durch Trinkschokolade, entsteht der Choco Shooter als koffeinfreie Alternative zum Coffee Shooter. Der Choco Shooter ist süß und schokoladig, in Kombination mit der milden Vanille-Note des Likörs entsteht ein außergewöhnlicher Kakao-mit-Schuss-Genuss für Erwachsene.

Die katalanische Variante variiert: Carajillo mit Eierlikör

Auch der spanische Carajillo lässt sich hervorragend als geschichtete Kaffee-Eierlikör-Spezialität genießen. Zahlreiche verschiedene, ursprünglich meist mit Brandy gemischte Varianten von Carajillo sind bekannt, sodass es sich nicht um ein einheitliches Rezept, sondern eigentlich eher um ein spanisches Wort für sämtliche Kaffeezubereitungen mit Schuss zu verstehen ist. Insbesondere verschiedene spanisch geprägte Länder in Mittel- und Südamerika haben längst eigene Varianten und regionalspezifische Traditionen.

Der zu Spanien gehörenden, aber sehr eigenständigen Region Katalonien mit ihrer Hauptstadt Barcelona wird dabei die geschichtete Carajillo-Variante zugeschrieben. Eigentlich bildet süße Kondensmilch die unterste Schicht. Sie kann jedoch auch nach Art des Coffee Shooters mit Eierlikör ersetzt oder ergänzt werden. Eine vergleichbare Spezialität auf den kanarischen Inseln heißt Barraquito und wird ebenso wie der Carajillo auch gerne mit Licor 43 geschichtet.

Glas mit verschiedenen geschichteten Flüssigkeiten: Kaffee, Eierlikör, Milchschaum usw.Glas mit verschiedenen geschichteten Flüssigkeiten: Kaffee, Eierlikör, Milchschaum usw.

Zutaten:

  • 1 Espresso (2-3cl)
  • 2cl Spanischer Brandy
  • 1–2cl Eierlikör und/oder Kondensmilch
  • ½ TL brauner Zucker
  • Milchschaum oder Schlagsahne

Zubereitung:

  1. Espresso mit Brandy und Zucker verrühren
  2. Eierlikör in ein Glas füllen
  3. Gesüßten Kaffee-Brandy über Löffelrücken auf Eierlikör schichten
  4. Mit Milchschaum oder Schlagsahne toppen und servieren

Welchen Eierlikör mit Kaffee kombinieren?

Für die hier präsentierten Eierlikör-Kaffee-Spezialitäten eignen sich je nach Geschmack alle Arten Eierlikör. Niederländischer Advocat ist besonders süß und dickflüssig, während andere Eierlikör-Sorten oft auch mit Milch und Sahne verfeinert und dadurch geschmeidiger oder cremiger werden. Italienischer Bombardino enthält häufig auch Grappa und Rum und ist daher besonders aromatisch – auch im Kaffee.

Tipp: Um die Vanille-Note des Eierlikörs oder den allgemeinen Kaffee-Geschmack zusätzlich zu unterstreichen, kann man in diesen Rezepten auch die besonderen Eierlikör-Sorten Prinz Eierlikör-Mokka oder Prinz Eierlikör-Vanille verwenden.