Swipe to the left
Feb 27 2020

Wodka trinken: Russische Regeln oder Experten-Tasting?

Wodka trinken: Russische Regeln oder Experten-Tasting?

Wodka richtig trinken heißt zunächst einmal auch: Wodka pur trinken. Darüber hinaus gibt es vor allem in Russland einige klare Regeln für geselligen Wodka-Genuss. Aber trinken die Russen Wodka überhaupt richtig? Welchen Wodka trinken Russen eigentlich am liebsten? Und welcher Wodka ist ein besonders guter Wodka zum pur Trinken?


Wie trinkt man Wodka? Regeln, die überall gelten (sollten)

Dort, wo traditionell sehr viel und bis heute wohl am meisten Wodka getrunken wird, gibt es auch die präzisesten und am weitesten entwickelten Regeln und Rituale, die zum Wodka trinken dazu gehören. Das trifft vor allem auf Russland zu, auch wenn Polen seit jeher ebenso beansprucht, Mutterland des Wodkas zu sein.

Doch wir sollten beim Blick nach Russland differenzieren: Einerseits gibt es durchaus russische Trinkgepflogenheiten, die durch Expertise und Erfahrung in hunderten Jahren gesellig gelebter Wodkakultur entstanden und universell gültig sind. Andererseits wird in Russland auch grober Unfug mit Wodka-Suff betrieben.

Doch zunächst zu zwei allgemein gültigen Regeln fürs Wodka trinken:

  1. Wodka trinkt man immer in Gesellschaft. Alleine Wodka trinken ist (nicht nur) in Russland verpönt und gilt als Zeichen von Alkoholismus. Ein Trinkspruch gehört ebenso zum Wodka trinken dazu wie die Pflicht, anderen ebenso nachzuschenken, wenn man sich selbst nochmal voll macht (das Glas).
  2. Wodka trinkt man immer mit etwas zu Essen. Auch wenn es guter Wodka ist und der Wodka die heimliche Hauptspeise ist, sollte man nie vergessen, dass der menschliche Körper Alkohol lieber auf einer guten und handfesten Grundlage verarbeitet. Und mit was trinkt man Wodka in Russland? Im Mutterland des Wodkas reicht man häufig fettige Speckschwarte zum Wässerchen, aber auch Heringsfilet und/oder Essiggurken.

Deftiges Essen zum Wodka trinken


Neben diesen überall und in Bezug auf alle Spirituosen sinnvollen Regeln zur Mäßigung des Alkoholkonsums gibt es allerdings auch Rituale, die womöglich nur in authentischen russischen Kontexten funktionieren und die man zuhause nicht nachmachen sollte.



Wie viel Wodka kann man trinken und wie trinken Russen Wodka?

Legendär sind die Geschichten von großen russischen Wodkatrinkern wie Peter dem Großen, Joseph Brodsky oder Boris Jelzin. Legendär in weniger ruhmreichen Sinne die Storys von Udo Lattek oder dem Mann aus Speyer, der es Ende 2014 nach dem Konsum von Wodka schaffte, das Promillegerät der Polizei zu überfordern. Die Skala ging nur bis 5,5 und die meisten Menschen sind bei solchen Werten längst tödlich vergiftet. Fünf Flaschen Wodka soll er zuvor geleert haben – definitiv keine richtige Antwort auf die Frage: Wie viel Wodka kann man trinken?

Ich trinke Wodka-Feige ohne Feige, dann passt mehr Wodka ins Glas“ – Udo Lattek

Will man Wodka trinken wie in Russland, rechtzeitig eine Pause einlegen oder den polnischen Abgang machen. Auch wenn sie vielleicht weitläufig sind, ist es wichtig, seine Grenzen zu kennen. Nur bedingt zur Nachahmung empfohlen sind folgende (vorgeblich russische) 5 Regeln fürs Wodka trinken:

1. Der Strafwodka

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Peter der Große bestrafte verspätete angeblich einst seine unpünktlichen Bediensteten, indem er sie zwang, 1,5 Liter Wodka zu trinken. Seither gilt Wodkatrinkpflicht als angemessene Strafe, bei dem man im Zweifelsfall schlicht nachholt, was man bisher verpasst hat. Spezielle Gläser ohne Boden oder Fuß nötigen die Zuspätkommer mancherorts auch zur traditionellen Trinkweise: ohne absetzen.

2. Russische Runden

Mancher denkt jetzt an schnell im Kreis herum gereichte Flaschen, die gemeinsam geleert werden als wäre die geleerte Flasche der einzige Ausweg aus einer Runde Russisch Roulette. Doch auch wenn schnell getrunken wird und je nach Größe der Runde auch die ersten Flaschen leer werden, trinkt man bei russischen Runden gleichzeitig aus Gläsern. Oft werden die ersten drei Runden Wodka in Russland ohne Pause getrunken – drei Runden sollte man verschiedenen Verhaltenstipps zufolge als Gast aus Höflichkeit auch mit den Russen trinken, bevor man aussetzen oder den nächsten Wodka ablehnen kann.

3. Der Waschwodka

Was einst die Segnung durch einen Priester mit Weihwasser war, erledigen Russen heute oft, indem sie Wodka trinken. Nach dem Kauf eines neuen Autos, dem Bau eines Hauses oder einer anderen Art von großer und teurer Veränderung, muss diese zunächst „gewaschen“ („obmyt pokupku“) – zu deutsch: begossen – werden, um Unheil von den Dingen abzuwenden. Insbesondere Missgunst und Neid der Nachbarschaft kann man mit einer Einladung zu einigen Runden Wodka austreiben.

4. Der Wodka ohne Deckel

Allerdings kann diese Einladung auch ausarten. Eine weitere Regel besagt, dass derjenige, der die Flasche Wodka in der Hand hält, weder die Hand wechseln, noch die Flasche auf den Tisch stellen darf. Der Deckel einer Wodkaflasche existiert ohnehin nicht mehr, sobald sie geöffnet wurde. So tut der Gastgeber oder ein anderer Einschenker gut daran, den Fluss des Wässerchens in Gange zu halten, um seine rechte Hand wieder frei zu bekommen.

5. Der Wodka ohne Boden

Ebenso wenig wie die Flasche darf angeblich auch das volle Wodkaglas abgestellt werden. Das heißt nicht, dass man es – ohne Absetzen – auf einen Zug austrinken muss. Aber nicht nur der unter 1. beschriebene Strafwodka, wenn man zu spät kommt, sondern auch das reguläre Glas Wodka wird in gewissen Kreisen wohl ausgetrunken, ohne es abzustellen. Erschwerend für maßvolle Genießer kommt dabei hinzu, dass ein russisches Wodka-Glas in der Regel kein hierzulande als Stamperl bekanntes kleines Schnapsglas ist. Vielmehr wird Wodka gerne auch in Gläsern ausgeschenkt, die uns eher an Saft- oder Wassergläser erinnern.


Wodka pur trinken – so können Sie es genießen

Nach den eher nicht empfehlenswerten Regeln, wie man Wodka nicht einmal in Russland trinkt oder trinken sollte, möchten wir Ihnen hier noch einige ernst gemeinte Tipps geben. Denn guten Wodka wie Beluga oder Genesis möchte man ja tatsächlich pur genießen. Wie trinkt man Wodka richtig, wenn es um den bei Wodka ja doch meist eher subtilen Geschmack geht?

Die landläufige Aussage „Wodka trinkt man pur und kalt“ ist schon mal zur Hälfte richtig – pur ist klar. Denn egal, mit was Wodka gemischt wird: Es verfälscht den Geschmack. Aber trinkt man Wodka beim puren Tasting nun warm oder kalt? Hier scheiden sich die Geister – und zwar nach Qualität.

Absolut Elyx Vodka, Genesis Vodka, Beluga Allure Vodka

Warmer Wodka entfaltet seinen versteckten Geschmack

Die optimale Trinktemperatur bei verschiedenen Spirituosen kann allgemein durchaus unterschiedlich. Aber als Faustregel gilt uneingeschränkt: je kälter, desto mehr Geschmacksfacetten werden unterdrückt. Erhitzen sollte man Wodka jedoch trotzdem nicht, denn umgekehrt werden bei erhöhter Temperatur oft auch unangenehmere Nuancen im alkoholischen Bereich verstärkt. Die gängige Methode, Wodka stark zu kühlen und sogar in vorgekühlte Gläser einzuschenken, hat sich sicherlich bei Cocktails bewährt – und gleichzeitig auch bei weniger guten Wodkas.

Herausragenden Wodkas wie dem neuartigen Vodka Genesis wird man durch die Kühlung allerdings nicht gerecht. Die geschmacklichen Besonderheiten solcher Genießer-Wodkas kann man nicht erkennen, wenn man sie mit Eis herunterdimmt. Ideal ist zum Wodka pur trinken eher eine Trinktemperatur von ca. 15–18°C. Und wenn ein Wodka bei dieser Temperatur nicht schmeckt, ist es kein guter Wodka zum pur trinken.


Das richtige Glas zum Wodka trinken

Wie auch bei anderen hochwertigen Spirituosen ist auch das perfekte Wodka-Glas kein Stamperl oder Shot-Glas. Wir wollen weder kippen, noch nippen, sondern zunächst einmal schnuppern. Also brauchen wir ein Nosing-Glas, das sich durch die tulpenförmige Statur auszeichnet. Hier bündeln sich die Aromen am besten und verfliegen nicht gleich. Da man den eventuell kühl gelagerten Wodka aber – wie oben erwähnt – gerne auch etwas in der Hand erwärmen darf und soll, verzichten wir beim Wodka pur trinken auf den sonst bei Degustationsgläsern häufig vorhandenen Stiel. Solange wir beim Wodka trinken nicht auf den Stil verzichten, steht dem Genuss also nichts mehr im Wege.

Das passende Nosing-Glas zum Wodka trinken


Guter Wodka zum pur trinken – unsere Empfehlungen:

Absolut Vodka Elyx 0,7 Liter kaufen

Absolut Vodka Elyx

Genesis Vodka – flavoured by Nature

Beluga Allure Noble Russian Vodka


Nicht „Na sdorowje“, sondern „Zum Wohl! wünscht beim Wodka-Trinken

Alle Blog-Beiträge von Nathan lesen

Nathan Lüders

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie trinkt man Gin richtig?Film-Cocktails 1 - Der CosmopolitanGenesis Vodka pur probieren und Cocktails mixen

Wie trinkt man Gin richtig? Purer Genuss und Perfect Serve

Der Cosmopolitan aus Sex & the City – das Cocktail-Rezept

Neue Wodka-Cocktails mit Genesis Vodka