Winter Cocktails – kreative Rezepte für die Wintermonate

In diesem Artikel stellen wir Ihnen spannende Rezepte für Winter Cocktails vor, die Sie eisgekühlt genießen können, während draußen die Schneeflocken tanzen. Denn es müssen nicht immer Heißgetränke sein für ein warmes Gemüt in der kalten Jahreszeit!

 

Winterliche Cocktail-Rezepte: Drinks für gemütliche Abende

Die Blätter fallen, das Thermometer sinkt, die Heizung läuft auf Hochtouren. Es ist nun höchste Zeit, unseren Cocktail-Genuss der Jahreszeit anzupassen. Dabei müssen wir auf unsere sommerlichen Lieblingsspirituosen keineswegs verzichten, wir müssen sie lediglich neu interpretieren. Wie das geht, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel. Wir haben einige Rezepte für kreative Winter Cocktails für Sie gesammelt, sodass Sie Ihren Gästen Abwechslung in den weihnachtlichen Gläsern und Tassen servieren können.

 

North Pole – ein perfekter Cocktail für die Weihnachtszeit

Aller-allerspätestens, wenn das Wohnzimmerfenster von schönen Eiskristallen geziert wird, ist es höchste Zeit, an den Nordpol zu denken. Allerdings nur im Glas! Ohne Eisbären und andere Gefahren, und auch gar mal nicht so kalt, im Gegenteil. Denn außer seinen Namen hat der North Pole Cocktail mit dem nördlichsten Punkt der Erde eigentlich gar nichts gemeinsam. Vielmehr ist es eine Art White Russian in der X-Mas Deluxe-Edition. Schokoladige Cremigkeit versüßt uns die dunkle Jahreszeit, Wodka und Kaffeelikör verwöhnen die Sinne nach allen Regeln der Kunst – und auch das Auge darf bei diesem Cocktail am Genuss teilhaben.

North Pole Cocktail

North Pole – Zutaten für 4 Gläser

  • 12 cl Wodka
  • 6 cl Kaffeelikör
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Melasse
  • 1/8 TL Ingwer
  • ½ Tasse Sahne oder Vollmilch (etwa 120 ml)
  • Eiswürfel
  • Nach Belieben Marshmallows, Zuckerstangen, Schlagsahne oder Spekulatius zum Garnieren

North Pole – Zubereitung

  1. Wodka, Kaffeelikör (z.B. Kahlúa), Schokoladensirup, Vanille, Melasse und Ingwer im Cocktailshaker kräftig schütteln.
  2. Eis hinzufügen und erneut shaken.
  3. Auf 4 Gläser verteilen und kreativ weihnachtlich garnieren.

Tipps für den North Pole Cocktail:


White Christmas Mojito – Rum trifft Kokosmilch

Na klar, Weihnachten ist Weiß! Bei dieser Winter-Variante des Minze-Stars, den wir aus lauen Sommernächten kennen, trifft Rum auf cremige Kokosmilch. Diese verleiht dem Weihnachts-Mojito seine schöne weiße Farbe, die an Schnee erinnert. Geschmacklich ist der Cocktail aber eher im Piña Colada-Bereich anzusiedeln und damit herrlich tropisch – warum nicht mal Karibik-Sehnsucht auf „Leise rieselt der Schnee“ treffen lassen? Der White Christmas Mojito ist definitiv eine gute und ausgefallene Cocktail-Wahl für kühle Tage.

White Christmas Mojito Cocktail

White Christmas Mojito – Zutaten pro Glas

  • 2 EL weißer Rum
  • 1 EL Rum-Kokos-Likör 
  • ¼ Tasse ungesüßte Kokosmilch aus der Dose
  • Saft von 1 Limette
  • 8 Blätter Minze
  • 1 EL Zucker
  • Eiswürfel
  • Mineralwasser
  • Granatapfelkerne zum Garnieren

White Christmas Mojito – Zubereitung

  1. Limettensaft, Zucker und Minze im Glas stößeln, danach mit Eiswürfeln auffüllen.
  2. Im Shaker Rum, Kokos-Rum-Likör (z.B. Espero Coco Caribe Liqueur) und Kokosmilch kräftig schütteln, bis alles eine homogene Flüssigkeit ist.
  3. Ins Glas geben und vorsichtig umrühren.
  4. Mit Soda aufgießen und erneut umrühren, nach Belieben mit Granatapfelkernen garnieren.

Empfehlungen für White X-Mas Mojito:


Apple Sour – Whisky Sour mal anders

Im Prinzip ist das Apple Sour Rezept nichts anderes als die winterliche Interpretation eines klassischen Whisky Sour. Das hölzern-rauchige Aromenspiel des Jim Beam Double Oak Whiskey mit Noten von Vanille und Honigsüße passt harmonisch zum weihnachtlichen Zimt, dem frischen Zitronensaft und den frischen Äpfeln. Das Rezept ist nicht schwer nachzumachen, aber auch nichts für Couch-Potatoes. Ein bisschen Freude am Shaken sollten Sie schon haben. Und außerdem einen Sahnebereiter und Sahnekapseln.

Apple Sour – Zutaten für 2 Gläser

  • 120 ml Whiskey (z.B. Jim Beam Double Oak Bourbon)
  • 60 ml frischer Zitronensaft
  • 20 ml Zimt-Sirup
  • ½ Apfel
  • getrocknete Apfelringe
  • Eiswürfel

Tipp: Für eine extra Portion Genuss sorgt die ansehnliche Espuma-Schaumkrone mit Apfel-Cidre-Geschmack. Auf Eiweiß wie im klassischen Sour Rezept können Sie dadurch verzichten.

Für den Espuma benötigen Sie:

  • 200 ml Apfelsaft naturtrüb
  • 100 ml Cidre
  • 40 g Apfelmus
  • 2 Blätter Gelatine
Apple Sour Cocktail

Apple Sour – Zubereitung:

  1. Apfelsaft und Cidre erwärmen und bei ca. 60° C die Gelatine hinzugeben und mit einem Schneebesen verrühren. Achten Sie darauf, dass es nicht kocht! Vom Herd nehmen, Apfelmus hinzugeben, erneut verrühren und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  2. Anschließend durch ein feines Sieb in einen Sahnebereiter geben, verschließen, 2 Sahnekapseln dazugegeben und kräftig schütteln.
  3. Für etwa 6 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Apfel in Würfel schneiden und im Shaker zerdrücken. Whiskey, Zitronensaft, Zimt-Sirup, Apfelmus und Eiswürfel hinzugeben und ca. 15 Sekunden shaken.
  5. Den Cocktail durch ein feines Sieb in ein vorgekühltes Tumbler-Glas geben, Espuma dazugeben und mit Apfelringen garnieren.

Produkt-Empfehlungen für Apple Sour:


Jingle Juice – winterlich-zitrische Sangria Variante

Der farbintensive Cocktail erinnert an eine spanische Sangria, allerdings auf Zitrus-Basis. Füllen Sie ihn entsprechend in eine schöne, große Glasschüssel, so wird er die Blicke Ihrer Gäste mit Sicherheit auf sich ziehen und weitere Deko-Elemente in den Schatten stellen. Die Zutatenliste ist zwar lang, lassen Sie sich davon aber nicht abschrecken! Der Cocktail ist ohne großen Aufwand zubereitet.

Jingle Juice – Zutaten für eine große Schüssel oder Bowlengefäß

Der Jingle Juice Cocktail besteht aus 2 Elementen, dem Cocktail an sich und dem Zitruszucker, den Sie am besten selbst herstellen.

Zutaten für den Zitruszucker:

  • 1 ½ Tassen Zucker
  • 1 TL Zitronenschale
  • 1 TL Limettenschale
  • 1 TL Grapefruitschale
  • 1 TL Orangenschale
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 1 Prise Zimt

Zutaten für den Cocktail:

  • 3 ¾ Tassen Spiced Rum (z.B. Captain Morgan)
  • 2 ¼ Tassen Grand Marnier Liqueur
  • 1 ½ Tassen Amaretto
  • 2 Tassen Orangensaft
  • 1 Tasse Limettensaft
  • 1 Tasse Zitronensaft
  • 1 Tasse Grapefruitsaft
  • 1 Tasse Mango-Nektar
  • 1 Tasse Ananassaft
  • 4 Tassen Mineralwasser
  • ¾ Tasse Zitruszucker
  • gefrorene Orangen-, Zitronen-, Limetten- und Grapefruitscheiben sowie gefrorene Cranberrys zum Garnieren
Jingle Juice Cocktail

Jingle Juice – Zubereitung

  1. Die genannten Ingredienzen für den Zitruszucker in einem verschließbaren Behälter mischen. Reiben Sie die Schalen der Zitrusfrüchte mit den Fingern, um die ätherischen Öle freizusetzen. Lassen Sie das Ganze in einem luftdichten Behälter mindestens 4 Stunden (besser einige Tage) bei Raumtemperatur ruhen.
  2. Nun geht es an den Cocktail. Zunächst den Zitruszucker auf den Boden der Cocktailschüssel geben.
  3. Die Säfte hinzugeben und kräftig umrühren, bis sich der Zucker auflöst und vermischt.
  4. Anschließend den Alkohol und zuletzt das Mineralwasser hinzugeben, erneut gut umrühren.
  5. Mit gefrorenen Cranberrys und Fruchtscheiben garnieren.

Produkt-Empfehlungen für Jingle-Juice:

Viel Spaß beim winterlichen Shaken und zum Wohl!