Swipe to the left
Jul 9 2020

Paloma Cocktail – Tequila trifft auf Grapefruit

Paloma Cocktail – Tequila trifft auf Grapefruit

Fragt man hierzulande nach einem Tequila-Cocktail, lautet die Antwort wahrscheinlich Tequila Sunrise oder Margarita. In Mexiko sieht das anders aus, denn dort steht die Paloma ganz oben auf der Liste der beliebtesten Tequila-Cocktails. Paloma ist ein Cocktail mit Tequila und Grapefruit-Limonade, der durch Limettensaft und Salz verfeinert wird. Klingt simpel? Ist es auch! Eine Paloma ist in ein paar Minuten zubereitet, sieht sommerlich-bunt aus und schmeckt herrlich süß mit einer angenehmen Bitterkeit im Hintergrund. Hier erfahren Sie, wie Sie einen köstlichen Paloma Cocktail kreieren und sich so einen Hauch von Mexiko nach Hause holen.

Probieren Sie den Paloma Cocktail – ein Hauch von Mexiko

Sie sind auf der Suche nach einem originellen Feierabend-Drink, der nicht mit allzu großem zeitlichem Aufwand verbunden ist? Ein Paloma Cocktail ist in ein paar Minuten ins Glas gezaubert und schmeckt wunderbar nach warmen Sommernächten – egal ob es Sommer oder Winter ist. Der Tequila wird hierzulande immer noch allzu oft nur als Partygetränk gesehen, das am nächsten Tag für Reue sorgt. In Mexiko, der Heimat des Agavenschnapses, weiß man es besser – der süffige und elegante Paloma Cocktail ist der Beweis.

Die Paloma ist das „Nationalgetränk von Guadalajara“

Erst um die Jahrtausendwende wurde die Paloma und ihr Rezept zum ersten Mal schriftlich festgehalten. Niemand weiß genau, wer den Cocktail wann erfunden hat. Im Buch „Cowboy Cocktails“ wurde sie allerdings sogleich als „Nationalgetränk von Guadalajara“ beschrieben, wohingegen „A Cook’s Tour of Mexico“ den Drink als „Lazy Man’s Margarita“ bezeichnet – den Margarita Cocktail für Faule.

Wahrscheinlich ist ein Mexikaner einfach irgendwann auf die Idee gekommen, seine Lieblingsspirituose mit fruchtigem Grapefruitsaft zu mischen. Ebenso unklar bleibt, warum der Cocktail Paloma (Spanisch für „Taube“) heißt. Aber das alles ist auch gar nicht so wichtig, denn Hauptsache die flüssige Taube schmeckt – und das tut sie!

Paloma Cocktail Rezept – schnell zubereitet, herrlich bittersüß

Zutaten:

  • 6 cl Tequila Blanco
  • 2 cl Limettensaft
  • 1 Prise Salz
  • Grapefruitlimonade (zum Aufgießen)

Paloma Cocktail

Zubereitung:

Tequila und Limettensaft in einem Longdrinkglas mit dem Salz auf Eiswürfeln rühren, je nach Belieben Grapefruit-Limo dazu geben. Mit einer Scheibe Limette oder Grapefruit garnieren, fertig.

Tipp: Wer es gerne besonders fruchtig-herb mag, kann auch eine frische Pink Grapefruit auspressen. Schleckermäuler fügen dem Longdrink nach Belieben etwas Zuckersirup hinzu. Das gleicht den bitteren Geschmack etwas aus. Alternativ sorgt auch ein Spritzer Soda für einen frisches Geschmackserlebnis.

Red Needle Cocktail – ein „Hallelujah“ für Leonard Cohen

Leonard Cohen hat uns nicht nur in Form von Worten, Songs und Gemälden Poesie hinterlassen, sondern er war in gewisser Weise auch in kulinarischer Hinsicht schöpferisch tätig. 1976 kreierte er den Cocktail Red Needle, benannt nach seinem damaligen Wohnort Needles in Kalifornien. Über die Aufnahmen seines Songs „Always“ berichtet er: „Wenn ich an die Studioaufnahmen zurückdenke, erinnere ich mich nur noch an einen Cocktail namens Red Needle, den ich für die Musiker gemixt habe“.

Red Needle Rezept – die rote Variante des Paloma Cocktails

Hat sich Cohen von der mexikanischen Paloma inspirieren lassen? Wir werden es wohl nie erfahren. Doch sind die beiden Rezepte so ähnlich, dass der Red Needle locker als kleiner Bruder der Paloma durchgehen kann. Statt Grapefruit nimmt Cohen die noch etwas herbere Cranberry. Und so einfach geht’s:

Zutaten:

  • 6 cl Tequila Blanco
  • 12 cl Cranberry Saft
  • 1,5 cl Zitrone
  • Eiswürfel

Red Needle

Zubereitung:

Zuerst das Eis in ein Weinglas (Cohens Vorschlag) oder Tumbler geben. Anschließend die übrigen Zutaten hinzugeben und miteinander verrühren. Mit einer Zitronenscheibe garnieren.

Tipp: Wenn der Red Needle zu herb schmeckt, kann man nach Belieben Agavendicksaft oder Zuckersirup hinzufügen. Soll es ein spritziger Highball wie die Original Paloma werden, darf der Red Needle auch mit weniger Cranberry gemischt und mit Zitronen-/Limettenlimo oder Soda aufgefüllt werden.

Welcher Tequila eignet sich für einen Long Paloma Cocktail?

Für das Standard-Rezept eines Paloma Drinks – sowie auch für den Red Needle – verwendet man in der Regel einen Tequila Blanco. Die Paloma hat sich als Signature-Drink der Tequila-Marke Sierra einen Namen gemacht, der Sierra Tequila Blanco gilt von daher als der ultimative Paloma-Tequila. Wenn Sie Wert auf intensive Agavennoten legen, sollten Sie einen 100 % AgaveTequila verwenden. Doch es ist nicht eindeutig festgelegt, welche Tequila-Sorte oder Tequila-Marke für Paloma verwendet werden soll. Auch die Variante mit braunemTequila Reposado ist nicht unüblich und sehr schmackhaft.

Unsere Tequila-Empfehlungen für einen Paloma-Cocktail:

Jose Cuervo Silver Tequila Especial kaufen!

Sierra Tequila Silver kaufen!

Jon Julio Reposado Tequila kaufen!

José Cuervo Silver Especial

Sierra Tequila Silver

Don Julio Reposado Tequila

Oh la Paloma!


Simone Glöckler


Das könnte Sie auch interessieren:

Genesis Vodka pur probieren und Cocktails mixen!

Gin Wild Berry - neuer Trend unter den Longdrinks

Klare Eiswürfel selber machen

Neu: Genesis Vodka – jetzt pur probieren und Cocktails mixen!

Gin Wild Berry – neuer Trend unter den Longdrinks

Klare Eiswürfel selber machen – so funktioniert es!