Intensiv und fruchtig: Marzadro Giare Grappa Affinata Gewürztraminer

Intensiv, fruchtig - und trotzdem nicht für jeden Tag: Wir testen den sortenreinen Gewürztraminer-Grappa von Marzadro.


Ein persönlicher Favorit auf dem Prüfstand

Ein Geständnis vorneweg: Vor diesem Tasting war ich tatsächlich etwas nervös. Der Giare Gewürztraminer von Marzadro war so etwas wie mein persönlicher, heimlicher Favorit dieser Grappareihe. Zum ersten Mal aufgefallen war er mir bei einem Tasting bei Marzadro, wo er mit seiner kompromisslos fruchtigen, intensiv-würzigen Nase sofort aus der Masse der verkosteten Tresterbrände herausstach. Aber wie würde der abgekochte Spirituosen-Profi und diplomierte Barkeeper Lukas Buttazoni die Aromabombe aus dem Trentino beurteilen?



Fruchtiger Individualist: Der Marzadro Gewürztraminer ist unverkennbar

Wer kennt das nicht? Man verliebt sich in Italien in einen Wein, packt das Auto mit Kartons voll und dann schmeckt er zu Hause irgendwie gar nicht mehr so spannend wie in den Hügeln der Toskana. Das Urlaubsgefühl spielt mit unserem Geschmackssinn, woanders schmeckt alles noch ein wenig aufregender, anders eben. War das möglicherweise auch der Fall bei "meinem" Gewürztraminer? Nein, war es nicht. Gottseidank. Sowohl die herrlich intensive Nase als auch der volle Geschmack der Traube im Mund - alles war noch da, der Marzadro Gewürztraminer hat auch nördlich der Alpen seinen Zauber nicht verloren. Ich war etwas erleichtert, zugegeben.

Sortenreiner trentinischer Grappa aus dem Holzfass

Für den Grappa Affinata Gewürztraminer werden ausschließlich frische Trester der Sorte Gewürztraminer benutzt, einer für Südtirol und das Trentino typischen Traube. Der unverkennbar würzige Geschmack des "roten Weißweins" (die Weißweintraube ist rötlich gefärbt) schafft es beim Giare von Marzadro mit unverfälschter Intensität durch den Brennvorgang in die Flasche: Daran erkennt man echte Destillations-Meisterschaft. Zwischen Brennkesseln und Flasche liegt aber noch ein elementarer Produktionsschritt, ohne den der Grappa kratzig und unfertig schmecken würde - die Holzfasslagerung. In den kühlen Kelleranlagen unter der Destilleria Marzadro reift der Gewürztraminer für mindestens 36 Monate in kleinen Eichenfässern. So bekommt der Grappa viel Zeit, sein sortentypisches Aroma auszubauen und gleichzeitig die eine oder andere Ecke und Kante zu verlieren.

Marzadro Giare Grappa Affinata Gewürztraminer

Mehrfach ausgezeichnet: Der Grappa für besondere Momente

Der Giare Grappa Affinata Gewürztraminer von Marzadro wurde mehrfach ausgezeichnet, 2014 und 2015 gab es Gold bei der International Wine and Spirits Competition (IWSC), dazu kamen noch weitere nationale und internationale Preise. Dennoch empfehlen wir den Gewürztraminer nicht als Grappa für jeden Tag, denn für den "Alltagsgebrauch" wäre er nicht nur zu schade, er wäre dazu wohl auch zu intensiv, zu individuell. Dieser Grappa sticht aus der Masse heraus und so sollte er auch genossen werden: Als bewusster Kontrapunkt, als ausgesuchte Spezialität für all jene, die außergewöhnlich guten Grappa zu schätzen wissen.

Dominique Marze

Unsere Top-Angebote für Grappa von Marzadro:

Marzadro: Giare Grappa Affinata Gewürztraminer / 41 % Vol. / 0,7 Liter

Die Giare-Reihe von Marzadro: Gewürztraminer, Chardonnay, Amarone

Marzadro: Le Diciotto Lune Grappa Stravecchia / 41 % Vol. / 0,7 Liter

Marzadro: Grappa Anfora (aus der Terrakotta-Amphore) / 43 % Vol. / 0,7 Liter


Mehr zum Thema:

Die optimale Trinktemperatur bei Grappa, Schnaps, Whisky & Co.
Der Grappa aus Terrakotta: Marzadro Anfora im Test
Zu Besuch bei der Distilleria Marzadro im Trentino