Der wahrscheinlich beste Après-Ski der Welt

Après-Ski in Österreich: Die Top Ten der Après-Ski-Lokalitäten

Wir haben August, der Radio brachte soeben, dass die nächsten Tage wieder die 30 Grad erreicht werden. mySpirits.eu berichtet von Après Ski - spinnen die?

NEIN, Après-Ski in Österreich ist populär, bekannt und wird immer beliebter. Deutsche, Holländer, Italiener, Araber, Amerikaner - quasi die ganze Welt schätzt Österreich als eines der besten Skigebiete der Welt - und immer mehr lernen auch den österreichischen Après-Ski zu schätzen! Durch den steigenden Tourismus und die Bekanntheit sind vor allem die Top-Ski-Orte immer früher ausgebucht - damit Sie rechtzeitig reservieren können stellen wir Ihnen jetzt schon die TOP 10 Après-Ski-Orte in Österreich vor!



Après-Ski - das steht für gutes Essen, eine ausgelassene Stimmung und Party bis in die Morgenstunden. Aus dem gemütlichen Zusammensein nach einem anstrengenden Tag auf der Piste hat sich ein neuer Party-Kult entwickelt, der das Skifahren in den Hintergrund treten lässt. Wer einen Skiurlaub in Österreich buchen möchte, ist deshalb nicht nur auf der Suche nach den besten Pisten, sondern auch nach guten Après-Ski-Angeboten. Deshalb haben wir uns diese Vielfalt einmal genauer angesehen und die Top Ten der Après-Ski-Lokalitäten in Österreich aufgestellt.


Platz 10: Flachau

Wer die Ruhe eines kleinen Skigebiets dem hektischen Trubel vorzieht, aber trotzdem nicht auf Après-Ski verzichten möchte, entscheidet sich für einen Wintersport-Urlaub in Flachau. Die kleine Gemeinde im Salzburger Land ist ein Teil des Skigebiets Salzburger Sportwelt und mag am frühen Morgen idyllisch wirken, doch ab dem Nachmittag erwacht sie zum Leben.
Schon auf den Pisten sind die ersten Partyhütten zu finden, die erschöpfte Skifahrer mit eingängiger Musik begrüßen. Après-Ski vom Feinsten erleben Urlauber dann im "Dampfkessel", einer Schirmbar direkt an der Piste, die Open-Air Après-Ski bis in die Abendstunden bietet, und im "Hofstadl", einem urigen Après-Ski-Tempel, der schon seit 1984 besteht.


Platz 9: Obertauern

Auch Obertauern, eine Gemeinde im Salzburger Land, zählt zu den zehn besten Adressen für Après-Ski in Österreich. Das kleine Skigebiet überzeugt vor allem durch seine Lage: Die Pisten liegen um den langgestreckten Ort Obertauern herum, so dass Urlauber schnell vom Hotel zur Piste und zurück gelangen. Die Après-Ski-Angebote sind in Obertauern zwar nicht so groß und zahlreich wie in anderen Skiorten, aber in den kleinen Hütten wird die Nacht zum Tag gemacht.
Schon am Nachmittag beginnt die Party in der "Edelweissalm". Die Skihütte liegt in 1850 Metern Höhe direkt an der Piste. Das Herz des Après-Ski in Obertauern ist aber die Talstation der Seekareckbahn: Hier befinden sich die Skihütten "Treff 2000" und "Hochalm", die ein Muss für jeden Wintersportler in Obertauern sind.


Platz 8: Gerlos

Auf den ersten Blick wirkt der Ort Gerlos wie ein verschlafenes Dorf im Zillertal. Doch das Zentrum des Skigebiets Zillertal Arena ist ein beliebter Wintersport-Ort für Einheimische und Touristen, in dem abends die ausgelassensten Partys steigen. Tagsüber hat Gerlos mit seinen weitläufigen Pisten auf ca. 1300 Metern Höhe Skispaß für Anfänger und Fortgeschrittene zu bieten. Auch das Après-Ski-Angebot ist abwechslungsreich: Neben vielen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten können Besucher ihre Freizeit in Kneipen und Clubs verbringen, darunter Bars wie das "Cin Cin" und das "Little London" mit Live-Musik und Karaoke oder der Diskothek "Country Club", wo bis in die Morgenstunden gefeiert wird.


Platz 7: Mayrhofen

Neben Gerlos kennt das Zillertal noch einen weiteren Hotspot für Après-Ski: Das Skigebiet Mayrhofen. Obwohl der Ort selbst auf einer Höhe von gut 600 Metern liegt und daher nicht immer schneebedeckt ist, befinden sich die Pisten in der Umgebung auf bis zu 2000 Metern Höhe und bieten Strecken für Anfänger und Fortgeschrittene.
Am Nachmittag versammeln sich die Après-Ski-Fans in den Schirmbars von Mayrhofen an den Talstationen, darunter die "Yeti-Bar" und die "Ice-Bar". Später am Abend füllen sich dann die Kneipen und Diskotheken im Ortskern. Live-Musik und eine breite Auswahl an Speisen und Getränken finden sich vor allem im "Scotland Yard Pub", in der "Speak Easy Arena" und in der Diskothek "Schlüsselalm".


Platz 6: Saalbach-Hinterglemm

Im Salzburger Land ist ein kleines Skigebiet zu finden, das den großen Hotspots Konkurrenz macht: Saalbach-Hinterglemm, ein Skiort, der aus zwei Ortschaften besteht. Das größere Saalbach ist moderner und bietet seinen Besuchern eine pulsierende Ortsmitte mit Après-Ski für Jedermann. Die Skihütten sind gemütlich und traditionell, in den Bars und Diskotheken geht es dafür hoch her. Abends finden sich die jungen Besucher vor allem in der Diskothek "The London Pub" ein und feiern bis zum Morgen.
Der kleinere Ort Hinterglemm ist zwar etwas ruhiger gelegen, hat aber den bekannten "Goaßstall" zu bieten. In der Diskothek sind regelmäßig Prominente unter den Gästen, während bekannte Après-Ski-Stars auf der Bühne stehen und mit Live-Musik für Stimmung sorgen.


Platz 5: Schladming

In der Obersteiermark südlich des Dachsteingebirges ist der Ski-Ort Schladming zu finden. Spätestens seit dem Jahr 2013, als in Schladming die alpine Ski-WM stattfand, gehört der Ort zu den beliebtesten Skigebieten Österreichs, denn die Infrastruktur, die Skipisten und auch das Freizeitangebot wurden stark ausgebaut.
Wer heute seinen Skiurlaub in Schladming verbringt, darf sich auf Après-Ski der Extraklasse freuen. Der Ortskern und die Fußgängerzone werden von Bars und Clubs dominiert und erwachen abends zum Leben. Die drei Top-Adressen für Après-Ski-Fans in Schladming sind die Bars "Siglu", "Hanglbar" und "Niederls Bar". Wer danach noch nicht müde ist, zieht weiter in die "Hohenhaus Tenne", eine Großraumdiskothek, die besonders an Wettkampftagen gut gefüllt ist und mit vielen Schnapsspezialitäten aufwarten kann. Wer in Schladming war muss in der Tenne gewesen sein!


Platz 4: St. Anton

Überregional bekannt ist auch das Skigebiet St. Anton am Arlberg. Das Dorf verbindet ein gemütliches und traditionelles Flair mit den Angeboten von Luxus-Hotels und Party-Meilen.
Nach dem Skifahren laden zahlreiche Bars und Clubs zum Après-Ski ein. Die bekannteste Après-Ski-Lokalität in St. Anton ist der "MooserWirt", wo berühmte Schlager- und Party-Sänger wie DJ Ötzi, Mickie Krause oder Peter Wackel für eine ausgelassene Stimmung sorgen. Ein weiteres beliebtes Ziel ist die "Sennhütte". An vier Tagen in der Woche gibt die österreichische Après-Ski-Legende Didi Diesel hier seine Songs zum Besten. Außerdem sollten Skifahrer in St. Anton nicht das "Krazy Känguruh" verpassen, denn der Club mit Sonnenterrasse ist seit 1965 für seine verrückten Après-Ski-Partys bekannt. Absoluter Geheimtipp und mein Favourit ist der "Postkeller" - super tolle Location welche mit toller Musik und top Leisung überzeugt - unbedingt den leckeren Williams von Prinz probieren!


Platz 3: Kitzbühel

Egal ob Luxus pur, gemütliche Stunden unter Freunden oder wilde Party-Nächte: Das Skigebiet Kitzbüheler Alpen rund um die Kleinstadt Kitzbühel bietet das perfekte Après-Ski-Erlebnis für jeden. Nach einem sportlichen Tag am Fuß des bekannten Hahnenkammes und des Kitzbüheler Horns warten die verschiedensten Après-Ski-Lokalitäten auf die Wintersportler.
Die Atmosphäre von Kitzbühel wird von urigen Skihütten dominiert, die zum Verweilen einladen und besonders nachmittags gut gefüllt sind. Abends versammeln sich die Urlauber dann in den Bars und Kneipen, um zu späterer Stunde in eine Diskothek weiterzuziehen. Zu den Klassikern unter den Après-Ski-Lokalitäten zählen unter anderem das "Jimmys" und das "Stamperl", in denen sich auch Prominente gerne sehen lassen.


Platz 2: Sölden

Eines der bekanntesten Skigebiete Österreichs ist Sölden im Ötztal. Neben drei Dreitausendern und über 140 Kilometern Skipiste sorgen zwei Gletscher für eine besonders lange Skisaison. Nach dem Skifahren wird die Nacht zum Tag gemacht: Zahlreiche Bars, Kneipen und Diskotheken laden schon ab dem frühen Nachmittag zum Feiern ein. Erste Anlaufstelle ist die Bar "Philipp", aber auch im "Fire & Ice" und im "Almrausch" finden kultige Après-Ski-Partys statt. Für Motorradfans ein absolutes Muss: Black and Orange!
Darüber hinaus hat Sölden auch viele Live-Veranstaltungen zu bieten. Einmal im Monat laden die bekanntesten DJs der weltweiten Clubszene zum "Electric Mountain Festival" ein, einer ausgelassenen Party mit mehreren tausend Partygästen. Empfehlung zur Stärkung: "Die Alm" mitten in Sölden.


Platz 1: Ischgl


Party, Lifestyle und Luxus - Ischgl ist international der bekannteste Skiort Österreichs. Die Après-Ski-Partys in Ischgl sind legendär und das Angebot so vielseitig wie in keinem anderen Skigebiet. Die Skipisten in Ischgl erstrecken sich auf über 230km bis an die Grenze zur Schweiz, dank ihrer hohen Lage können Besucher auf ausreichend Schnee vertrauen.
Nach dem Skifahren macht das Gebiet seinem Spitznamen "Ibiza der Alpen" alle Ehre: Auf der Piste befinden sich bereits die ersten Après-Ski-Lokalitäten wie die "Paznauner Taya". Am Abend strömen die Skiurlauber dann in die angesagtesten Clubs von Ischgl, darunter der "Kuhstall", "Nikis Stadl", "Kitzloch" und die "Trofana-Alm". Den perfekten Abschluss des Party-Abends bietet dann die Diskothek "Pacha", die nach einem Vorbild aus Ibiza entstand.