+49 7522 7892671

Aberlour

Aberlour – Highland Single Malt Scotch Whisky von der Speyside

Die verschiedenen Highland Single Malt Whiskys von Aberlour vereint ihr charakteristisch fruchtiger Speyside-Whisky-Geschmack. Sie verbringen unterschiedlich lange Zeit in ehemaligen Sherry-Fässern, welche spannende Sherry-Aromen hinzufügen. Diese Brennerei sollten Sie unbedingt probiert haben. Lesen Sie hier mehr über Geschmack und Geschichte von Aberlour Whisky ...

Unserer Aberlour Angebot:

Kategorien
Filter

8 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

8 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Aberlour – Sherry Cask und Double Cask Whiskys der Extraklasse

Die besondere Spezialität von Single Malt Whisky aus der Ortschaft Aberlour und ihrer gleichnamigen Whisky-Destillerie ist ein Geschmack, der sich durch die Lagerung in ehemaligen Sherry-Fässern vollendet. Fruchtig, süßlich, nicht rauchig und nur dezent würzig sind die Aberlour Whiskys – eine feine bis kräftige Sherry-Note ergänzt je nach Lagerungsart und -dauer die vielfältigen Nuancen roter, getrockneter und teils auch exotischer Früchte.

Grundsätzlich gibt es in den verschiedenen Altersstufen von Aberlour 12 über Aberlour 15 und 16 bis zu Aberlour 18 die unterschiedlichen Lagerungsmodi Sherry Cask und Double Cask Matured, wobei alle Whiskys zumindest einen Teil ihrer Reifezeit in ehemaligen Sherry-Fässern verbringen. Die Double Cask Whiskysreifen zunächst in Ex-Bourbon-Fässern und reifen anschließend in Ex-Sherry-Fässern nach.



Aberlour A’Bunadh – die Aberlour Single Malt Sonderabfüllung in Fassstärke

A'Bunadh ist der Name einer Sonderabfüllung, die Kenner schätzen, obwohl der Whisky dem Liebhaber keine konkrete Jahreszahl verrät. Mindestens zehn Jahre jedoch ist er in Sherryfässern gereift. Das Ergebnis überzeugt: Der Sherry ist auf der Zunge deutlich spürbar. Hinzu kommen Gewürze, wie Vanille, Muskat und Ingwer, Früchte, wie Orangen, Äpfel und Birnen sowie Zartbitterschokolade.

Der Name A'Bunadh steht für Ursprung“. Und dieser Whisky erhält seinen aufgrund der Auswahl des Blendmasters, der vier- bis fünfmal pro Jahr eine bestimmte Zahl First Fill Oloroso Sherry-Fässer  auswählt und deren Inhalt miteinander mischt. Im Ergebnis kommt es zu starken Schwankungen im Alkoholgehalt, wobei stets in Cask Strenght (Fassstärke) abgefüllt wird (Alkoholgehalt um die 60 % Vol.). Die Whisky-Flaschen werden gekennzeichnet und mit einer sogenannten Batch Number (Chargen-Nummer) versehen.



Aberlour – Speyside oder Highland? Hauptsache Schottland

Obwohl auf den Etiketten der Aberlour Whiskys die Bezeichnung Highland Single Malt Scotch Whisky prangt, wird die Brennerei landläufig der Speyside-Region zugeordnet. Geschmacklich ergibt das in jedem Fall Sinn, denn die für Speyside so charakteristischen fruchtig-milden Noten sind bei Aberlour besonders ausgeprägt. Auch geografisch liegt Aberlour im Herzen der Speyside – allerdings wie die gesamte Speyside ebenso in den Highlands.

Direkt an der Brennerei fließt allerdings nicht der Spey vorbei, sondern ein Fluss namens (Burn of Aber)Lour. Aus diesem stammt auch das Wasser, welches zur Herstellung von Aberlour Whisky verwendet wird und aus dem Granit des nahen Berges Ben Rinnes entspringt. Tatsächlich befindet sich die Brennerei in direkter Umgebung des Zusammenflusses von Lour und Spey.



Aberlour Distillery – Brennerei-Geschichte seit 1826

Die erste Whisky-Brennerei in (Charlestown of) Aberlour wurde bereits 1826 gegründet. James Gorden und Peter Weir sind die Väter des ersten Versuchs, Aberlour Whisky zum Erfolg zu führen. Doch dieser wurde schon bald beendet durch einen Brand, dem das Brennereigebäude zum Opfer fiel. 1879 erfolgte erst der Wiederaufbau durch James Flemming an neuer Stelle unweit der früheren Destillerie – mit der modernsten Technologie der damaligen Zeit.

Nachdem 1898 erneut ein Feuer einen Großteil der Gebäude zerstörte, wurden diese diesmal prompt erneuert und abermals mit modernsten Geräten ausgestattet. Diese Gebäude stehen bis heute. 1973 erfolgte eine Modernisierung, kurz bevor Pernod Ricard die Brennerei übernahm.



Aberlour – Aussprache und Bedeutung

Der Name Aberlour wird „Äbberlauer“ bzw. „Aberlur“ oder „Aberlör“ ausgesprochen. Auf Gälisch bedeutet das Wort „laute Flussmündung“ – die Mündung des Lour in den Spey ist durchaus in der Nähe, wobei es in der Umgebung eher ruhig ist.



Aberlour Whisky kaufen

Sich für einen Whisky von Aberlour zu entscheiden, bedeutet einen Qualitäts-Scotch zu kaufen, der in Farbe, Aroma und Geschmack absolut überzeugt. Liebhaber eines fruchtig reifen Whiskys sollten diese Brennerei nicht verpassen!

 

 

Entdecken Sie Aberlour mit diesen Top-Angeboten von mySpirits.eu!

Kategorien