Jahresrückblick 2018: Diese Schnäpse haben uns am meisten beeindruckt

Ende des Jahres ist nicht nur Advent und Weihnachten, sondern vor der Silvester-Party auch noch etwas Zeit für eine Bilanz. Vor ungefähr elf Monaten haben wir hier an dieser Stelle eine Prognose gewagt, welche Schnäpse uns im Jahr 2018 wohl am meisten Freude bereiten werden. Nun sind wir zwar – wie jedes Jahr – älter geworden, dafür aber vielleicht auch ein bisschen schlauer, zumindest was das Wissen um das nun fast vergangene Jahr angeht. Hier sind unsere Spirituosen des Jahres 2018.


 

Prinz Alte Sorte des Jahres: Alte Wald-Himbeere

Prinz-Alte-Waldhimbeere

Zugegeben, an den Dauerbrennern Alte Marille und Alte Williams-Christ-Birne kam sie auch dieses Jahr nicht vorbei, doch die Fans der süßlich-zarten Verführung, die uns himbeerig sanft den Gaumen umschmeichelt, werden immer mehr. Wer Himbeeren liebt und den leckeren Geschmack der hellroten Frucht im Schnaps erleben möchte, muss die Alte Wald-Himbeere von Prinz einfach probiert haben.

Außerdem neu in diesem Jahr: Alle Alten Sorten von Prinz gibt es jetzt auch in 0,7 Liter- und 0,35 Liter-Flaschen!

 

Spirituosen-Neuentdeckung des Jahres 2018: Ron Elmilio

zu Ron Elmilio

Als wir zum ersten Mal von Ron Elmilio hörten, hielten wir es für ein bloßes Gerücht – reinstes Seemannsgarn, von dem wir uns niemals vorstellen konnten, dass es sich bewahrheiten würde. Doch eines Tages stand tatsächlich eine Flasche des legendären Rum Blends auf dem Tisch. Die Hersteller machen ein Geheimnis aus der genauen Zusammensetzung. Man weiß nur, dass er verschiedene Zuckerrohr-Destillate aus mehreren mittelamerikanischen Ländern beinhaltet. Im Geruch erinnert er an den Bestseller aus Venezuela, Botucal Reserva Exclusiva, doch im Geschmack ist Ron Elmilio deutlich dunkler, rauer und abenteuerlicher – erst seit wenigen Monaten in Deutschland auf dem Markt und schon jetzt eine echte Konkurrenz!

 

Trend-Schnaps 2018: Tubi 60

Tubi 60

In Tel Aviv macht er schon seit 2012 die Runde und ist dort mittlerweile in aller Munde. Reine Mund-zu-Mund-Propaganda soll den Spirituosen-Trend in der für ihr buntes Nachtleben berühmten Metropole Israels ausgelöst haben. Und wie das so ist mit der Flüsterpost: Vieles bleibt vage. Was genau ist wirklich drin in Tubi 60 Original? Und was ist dran an dem Mythos, der mit viel Zitrusfrucht, Kräutern und Gewürzen angesetzte Tubi Schnaps würde keinen Kater verursachen? Seit diesem Jahr kann man den so genannten Tubi-Effekt auch in Deutschland ausprobieren – denn der Trend-Schnaps ist 2018 endlich auch zu uns übergeschwappt!

 

Après-Ski-Hit des Jahres 2018: Dolomino Bombardino von Dolomiti

Dolomiti Bombardino Dolomino

Zwar wurde es dieses Jahr mancherorts in Deutschland noch gar nicht richtig Winter, doch in den Alpen hat natürlich die Ski-Saison längst begonnen – und mit ihr die niemals enden wollende und von Jahreszeiten und Klimawandel nur peripher tangierte Après-Ski-Saison. Man muss schließlich nicht einmal Ski fahren, um auf die Piste zu gehen. In den südlicheren Rändern und Ausäufern der Alpen reichen traditionell ein paar Flaschen Bombardino, am besten vom guten Dolomiti Dolomino, der sowohl warm als auch kalt ordentlich einheizt.

 

Bester Special-Effect des Jahres 2018: Die 1,75 Liter-Flasche Belvedere Vodka mit LED-Beleuchtung

zum Belverde Vodka

Würde es in dieser Kategorie um die Wirkung der Spirituose gehen, hätte wahrscheinlich hier auch der Tubi-Effekt in die engere Auswahl kommen müssen. Doch es geht hier nicht um den Inhalt, sondern um die Verpackung. Da hat dieses Jahr die Großflasche Belvedere Vodka mit LED-Unterbodenbeleuchtung die anderen um mindestens eine Flaschenhalslänge geschlagen. Der Lichteffekt, den man einfach per Knopfdruck am Boden der Flasche ein- und ausschalten kann, wertet jede (Haus-)Bar auf und ist der Blickfang jeder Party nicht nur im privaten Rahmen. Und der polnische Vodka Belvedere, der in der edlen Milchglas-Flasche drin ist, gehört ohnehin schon seit Jahren zu den besten Wodkas überhaupt.

 

Der Schnaps zum Jugendwort des Jahres 2018: Botucal Mantuano

zum Botucal Mantuano

Alle Jahre wieder erklärt eine Jury aus Berufsjugendlichen, welches Wort die so genannte Jugend von heute jetzt ganz schnell wieder aus ihrem aktiven Wortschatz streicht und Medien und Werbetextern überlässt, die vergeblich versuchen, die Sprache ihrer Zielgruppe zu sprechen. Dieses Jahr fiel die Wahl des Jugendwort des Jahres auf den Begriff „Ehrenmann“ – auf venezolanisch: „Mantuano“. Anders als in der vermeintlichen Jugendsprache in Deutschland, ist „Mantuano“ in Venezuela echten Respektspersonen mit gewisser Reife vorbehalten. Wer zu jung und unerfahren ist, darf den gleichnamigen Rum BotucalMantuano natürlich ohnehin noch gar nicht trinken. Hochprozentiges gibt es erst ab 18 sagt das Gesetz – und ein echter Ehrenmann hält sich daran!

 

Beste Schnaps-Neuheiten 2018:

Was gab es sonst noch Neues und Außergewöhnliches im Laufe des Jahres? Natürlich haben wir wieder eine ganze Menge neuer spannender Spirituosen kennen lernen und an Sie weiter empfehlen dürfen. Hier ist eine kleine Auswahl der zahlreichen Neuerscheinungen und interessanten Produkten, die wir 2018 in unseren Spirituosen-Shop aufnehmen durften. Die besten Schnaps- und Likör-Neuheiten 2018 sind:

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Prinz Heidelbeer Schnaps – was ihn so besonders macht

Prinz Heidelbeer Schnaps – was ihn so besonders macht

Wirklich was Besonderes: Prinz Alte Sorten

Weintrauben und Traubenschnaps