Alles brennt für die Johannisbeere

Ob auf Kuchen, als Gelee, in Roter Grütze oder als Saft – die Johannisbeere ist vielseitig und entsprechend beliebt. Ursprünglich aus Asien stammend, hat sich die Johannisbeere mittlerweile auf der Nordhalbkugel etabliert. Schätzungsweise 140 Arten gibt es weltweit. Und auch für Johannisbeerschnaps und -likör werden die kleinen Beeren sehr gerne verwendet.



Die Johannisbeere kann je nach Sorte rot, schwarz oder weiß sein. Ihre süß-säuerliche Art haben sie alle miteinander gemein. Diese Säure soll gut für das Nervenkostüm sein, sagen die Gesundheitsbewussten. Die Johannisbeere kann allerdings noch viel mehr. Mit ausgeklügelten Destillationsverfahren und unterschiedlichen Lagerungsmöglichkeiten stellen namhafte Brennereien feinste Schnäpse aus Johannisbeeren her. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Herstellungsmethoden und kommen Sie auf den Geschmack von Johannisbeerschnaps oder auch Johannisbeerlikör.

Johannisbeer Schnaps


Von der Johannisbeere zur Spirituose

Grundsätzlich kommen zur Spirituosenherstellung alle zuckerhaltigen und vergärbaren Stoffe in Frage, insbesondere einheimische Früchte. Durch ihre reiche Aromaausbeute ist die Johannisbeere dabei immer mehr zum Trend geworden.

Nur reife, gesunde und saubere Johannisbeeren werden für die Destillation ausgewählt. Schimmelige Beeren können einen muffigen Geschmack abgeben. Nach der Ernte werden die Beeren entrappt, d.h. sie werden von den Stielen abgelöst. Anschließend werden die Beeren mit einer Mühle oder Fräse zerkleinert. Damit die Beerenmaische nicht durch Bakterien, Schimmelpilze o.ä. verunreinigt wird, wird die Maische auf einen pH-Wert von 3,0-3,2 angesäuert, z.B. durch die 10%ige Schwefelsäure oder eine Combi-Säure aus Milch-, Phosphor- und Apfelsäure. Für die anschließende Gärung wird Reinzuchthefe zugesetzt. Beim Einmaischen sollten die Johannisbeeren nicht zu kalt sein, damit die Gärung rasch eintreten kann.

Sobald die Gärung abklingt, erfolgt das Brennen. Dabei wird die Maische langsam destilliert sowie Vor-, Mittel- und Nachlauf sorgfältig abgetrennt. Das Destillieren sowie die Lagerung werden von den Destillateuren unterschiedlich gehandhabt. Jeder hat diesbezüglich sein eigenes Verfahren, sowie Besonderheiten bezüglich der Gefäße und der Dauer der Lagerung, wobei diese kleinen "Geheimnisse" gut bewahrt werden.


Besondere Johannisbeer-Spezialitäten:

Prinz Hafele Brand 333 Johannisbeere

Prinz Hafele Brand 333 Johannisbeere

Wieder einmal begeistert die Feinbrennerei Prinz mit dem Prinz Hafele Brand 333 Johannisbeere seine Anhänger. Der Prinz Hafele Brand 333 Johannisbeere ist das Ergebnis einer immer weiter perfektionierten Destillierkunst. Der aromatische Österreicher begeistert durch seine fruchtige Eleganz, gepaart mit der bitter-herben Note, welche typisch für seine Sorte ist. Bereits beim Öffnen wird Sie Prinz Hafele Brand 333 Johannisbeere mit dem köstlichen Duft reifer Johannisbeeren umfangen und Sie auf angenehmste Weise auf eine Genussreise höchster Qualität mitnehmen. Die Besonderheit des Prinz Hafele Brand 333 Johannisbeere liegt in seiner Reifung: Denn die Feinbrennerei Prinz lässt seit über 70 Jahren seine hochwertigen Destillate in Steinkrügen reifen. Der Prinz Hafele Brand 333 Johannisbeere bleibt bei einer Reifezeit von 6-7 Jahren klar und rein und kann atmen. Selbstverständlich bleiben die köstlichen Aromen enthalten. So garantiert Ihnen Prinz mit dem Prinz Hafele Brand 333 Johannisbeere ein rundherum exquisites Geschmackserlebnis. Genießen Sie Prinz Hafele Brand 333 Johannisbeere als edlen Digestif für Sie und Ihre Gäste oder als aromatischen Begleiter zu Desserts oder Obstspeisen.

Prinz Hafele Brand 333 Johannisbeere - Hier kaufen!



Prinz Cassis Likör

Prinz Cassis- Likör

Zum reichhaltigen und hochwertigen Sortiment der Feinbrennerei Prinz gehört neben dem Prinz Hafele Brand 333 Johannisbeere auch der Prinz Cassis- Likör. Gewonnen aus dem Saft der schwarzen Johannisbeere, welche ihm auch seine charakteristische Farbe verleiht, empfiehlt sich der Prinz Cassis- Likör als Begleiter zu einer Vielzahl von Speisen und Getränken. Genießen Sie ihn mit Sekt aufgegossen als Kir oder adeln Sie die Johannisbeere wahlweise mit Champagner zum Kir Royal. Ebenso ist der Prinz Cassis- Likör mit einem Alkoholgehalt von 20 % Vol. eine angenehme und herausragende Verfeinerung Ihres Eisdesserts oder eines frischen Fruchtsalats. Probieren Sie es selbst aus und entdecken Sie weitere kulinarische Highlights.

Prinz Cassis Likör - Hier kaufen!


Unterthurner Johannisbeergeist

Unterthurner Johannisbeergeist

Aus Südtirol schenkt uns die Unterthurner Privatbrennerei mit dem Unterthurner Johannisbeergeist ein ganz besonderes Tröpfchen ein. Der Unterthurner Johannisbeergeist birgt in seinen 39 % Vol. alles, was ein hochwertiger Geist benötigt, um die Anhänger des guten Geschmacks begeistern zu können. Der frische und fruchtige Geschmack des Unterthurner Johannisbeergeist wird perfekt abgerundet durch seine dezent nussige Zitrusnote. Die mindestens zweijährige Reifung lässt den Unterthurner Johannisbeergeist zu einem genussvollen und qualitativ hochwertigen Geist werden. Genießen Sie den Unterthurner Johannisbeergeist pur als Digestif oder als Verfeinerung Ihres Desserts. Der Unterthurner Johannisbeergeist zaubert aus allem einen kulinarischen Genuss. Sie werden begeistert sein.

Unterthurner Johannisbeergeist - Hier kaufen!



Rochelt Schwarze Ribisel

Rochelt Schwarze Ribisel

Sie suchen ein exquisites Schlückchen für die heimische Bar? Dann werden Sie nur schwer am Rochelt Schwarze Ribisel vorbeikommen. Kenner schätzen diesen außergewöhnlichen Österreicher und wissen um seine herausragenden Eigenschaften. Stolze 30kg Johannisbeeren (u.a. in Österreich Ribisel genannt) werden für 1 Liter Rochelt Schwarze Ribisel vergoren. Nach fünfjähriger Lagerung präsentiert sich dieser besondere Ribisel-Brand mit Noten von Lakritz, Pfeffer und Brennnessel. Der hohe Alkoholgehalt von 52 % vol. tritt angesichts der Geschmeidigkeit und Ausgewogenheit des Rochelt Schwarze Ribisel in den Hintergrund. Der Gourmetjournalist Vene Maier hat für diesen herausragenden Ribisel-Brand nur eine Bemerkung gefunden: "Quasi perfekt". Und auch optisch ist dieser Ribisel-Brand etwas ganz Besonderes.

Rochelt Schwarze Ribisel - Hier kaufen!



Mehr zum Thema Schnaps:

Warum die Hafele-Brände von Prinz dreifach außergewöhnlich sind Die Haselnuss: Von der kleinen Nuss zum aromatischen Brand  Die Vogelbeere – vom Baum in den Schnaps
Prinz Hafele Brände
Die Haselnuss: Von der kleinen Nuss zum aromatischen Brand
Die Vogelbeere – vom Baum in den Schnaps