0049(0)75227892671

Writers Tears

Writers Tears: der Kult-Whisky irischer Schriftsteller

 

Die Spezialität von Writers Tears ist so genannter Pot Still Whiskey. Diese Bezeichnung geht auf die erfolgreiche Geschichte der Whiskeykultur im Irland des 18. und 19. Jahrhunderts zurück. Lesen Sie hier mehr über Writers Tears Irish Whiskey und wieso er angeblich die berühmtesten Schriftsteller Irlands zu Tränen rührt …weiterlesen

Unsere Top-Angebote für Writers Tears Whiskey:

 

 

Das geballte Spirituosen-Angebot: Hier geht's zur Startseite.

Unsere Top-Produkte nach Kategorien:

Top 20: Schnaps & Edelbrand

Top 20: Liköre

Top 20: Grappa

Top 20: Whisky

Top 20: Gin

Top 20: Kräuter

 

Und wenn wir noch ein paar Spezialitäten empfehlen dürfen...

Die holzfassgelagerten Alten Sorten von Prinz: Alle Sorten auf einer Seite!

Kult: Der Hausschnaps von Prinz. Alle Flaschengrößen und Pakete auf einen Blick!

Der beste Schnaps aus Südtirol

Alle unsere Gins aus Deutschland

Der beste Whisky aus Deutschland

 

Für sämtliche Neuigkeiten rund um die große Welt der Spirituosen gibt's noch unser Spirituosen-Blog

Writers Tears: Irish Pot Still Whiskey

Pot Still Whiskey ist eine besondere Spezialität der irischen Whiskeyproduktion. Traditionell dreifache Destillation im Copper Pot (Kupferkessel) und mindestens drei Jahre Lagerung zeichnet den Writers Tears Whiskey aus, der damit auf die klassisch irischen Methoden des 19. Jahrhunderts aufgreift.

Die führenden Whiskeyhersteller Irlands sahen sich damals durch eine Neuerfindung des Brennerei-Handwerks bedroht. Das Patent Still Verfahren, das auch nach einem seiner Entwickler Coffey Still genannt wird, erlaubte eine weitaus schnellere Produktion. So konnte zwar die große Nachfrage nach Whiskey leichter gestillt und ein aufkommender Massenmarkt bedient werden. Doch das absolute Top-Produkt sollte weiterhin Irish Pot Still Whiskey bleiben.

Premium Irish Whiskey: Writers Tears rührt zu Tränen

Schon bald wurde aufgrund der höheren Qualität und des besseren Geschmacks – aber wohl auch aus Vermarktungsgründen – die Bezeichnung als „Champagner des Irischen Whiskeys“ für im klassischen Pot Still Verfahren destillierte Whiskeys geprägt. Pure Pot Still (später auch Single Pot Still) etablierte sich als selbsterklärendes Qualitätsmerkmal wie heute vielleicht nur Scotch Single Malt. Der Mythos ging so weit zu behaupten, die für ihre Whiskey-Vorliebe bekannten irischen Schriftsteller würden Tränen aus ebensolchem Pot Still Whiskey vergießen. Daher der Name Writers Tears – eine Hommage an einen historischen Irish Whiskey-Kult und die Poesie Irlands.

„Whiskey ist flüssiger Sonnenschein!“

Denn ebenso wie beim Whiskey hat die kleine grüne Insel auch in der Weltliteratur einen herausragenden Status inne. Seine berühmten modernen Autoren wie James Joyce und Samuel Beckett sind stilprägend und über alle Grenzen bekannt. Ob es an ihrem besonders guten Whiskey liegt, dass unter den Iren so viele gute Literaten sind? Bei so mancher Schreibkrise soll das sprichwörtliche Wasser des Lebens jedenfalls schon geholfen haben.
Oscar Wilde etwa, dessen exklusiver Lebensstil unter anderem den Genuss feiner Whiskeys beinhaltete, meinte zum Schreiben guter Komödien müsse man nur die Feder in das Whiskey-Glas tauchen. Und der irische Dramatiker und Politiker George Bernard Shaw unterstrich die Bedeutung und Kraft des Whiskeys, indem er ihn mit dem Sonnenlicht verglich: „Whiskey ist flüssiger Sonnenschein.“
Also von wegen Writers Tears – Whiskey genießt man mit mindestens einem lachenden und einem strahlenden Auge!

Writers Tears aus der Walsh Distillery: Kein Blend, sondern Vatted Whiskey

Die Walsh Whiskey Distillery ist neben dem Writers Tears auch für The Irishman bekannt und zählt zu den Destillerien mit den besten Irish Whiskeys im Angebot. Hier entstehen die Writers Tears Whiskeys durch das sogenannte Vatting. Anders als beim Blend ist Irish Vatted Whiskey ein Verschnitt ausschließlich aus wenigen ausgewählten Single Pot Still und Single Malt Whiskeys. Blended Whisky enthält dagegen meist sehr viel mehr Sorten, darunter auch Grain Whisky.
Eine Besonderheit von Writers Tears ist, dass der Verschnitt zudem in Bourbon-Barrels reift, um den Geschmack mit besonderer Komplexität anzureichern.

Single Malt von Writers Tears: der Redhead

Neben dem Writers Tears Copper Pot und der seit 2011 jährlich als Cask Strength abgefüllten Limited Edition führt Writers Tears mittlerweile auch einen Single Malt Irish Whiskey, den Writers Tears Red Head, der durch Lagerung in Sherry-Fässern eine charakteristisch rubinrote Färbung erhält.

 

Hier finden Sie alle Angebote zu Writer’s Tears im Online Shop von mySpirits.eu!

Kategorien