0049(0)75227892671

Schweppes

Schweppes Softdrinks: Beste Bitterlimonaden

Bis heute benannt nach dem Erfinder des Tonic Waters, Jacob „Johann Schweppe“ Schweppeus aus Witzenhausen im heutigen Hessen, der in Genf und London als Juwelier und Soda-Pionier Karriere machte: Schweppes ist die fast unangefochtene Nummer Eins der Bitterlimonaden und Longdrink-Filler.
Lesen Sie hier weiter über die Geschichte von Schweppes, die Vielfalt an Schweppes Softdrinks und verschiedene Schweppes Tonic Waters für Gin Tonic und mehr …

 

Unser Schweppes Angebot:

Kategorien
Filter

10 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

10 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Schweppes: Softdrink-Manufaktur seit 1783

Eigentlich war Jacob Schweppeus ein normaler Genfer Juwelier, doch er setzte sich aus Ideenreichtum und Unternehmergeist in den Kopf, das weltbeste Mineralwasser zu entwickeln. War das Anreichern von Wasser mit Kohlensäure damals noch in den Kinderschuhen und Experimentierfeld erfinderischer Apotheker, machte „Schweppe“ mit seinen neuartigen Gerätschaften ab 1783 auf sich aufmerksam. Vor allem in Großbritannien gab es einen Markt für kohlensäurehaltiges Soda Water, sodass Jacob, der oftmals auch als Johann in den Geschichtsbüchern steht, mit seiner erfolgreichen Erfindung gleich nach London übersiedelte.

Schweppes Tonic: chininhaltige Limonade für das Britische Imperium

Hier stellte er bald auch seine nächste Entwicklung vor: eine eiförmige Flasche, die mangels geradem Boden nicht stehend, sondern nur liegend gelagert werden konnte. So sollte der Korken immer feucht und die Kohlensäure auch bei längerer Lagerung im Wasser bleiben.

Die so genannte eggbottle („Ei-Flasche“) hat sich nicht durchgesetzt, aber dafür wurde eine andere Idee Schweppes wohl zum Grundstein späterer Erfolgsgetränke der Firma und nebenbei zum Beginn der langen Geschichte des Longdrinks Gin Tonic: eine wasserlösliche Tablette mit Chinin, das damals – vor allem in den britischen Kolonien in Indien – als medizinisches Mittel gegen Malaria eingesetzt wurde. Während es vorher als Pulver schwer einzunehmen und nahezu ungenießbar gewesen sein muss, ist es spätestens seit 1870 als Genußmittel bekannt: in diesem Jahr wurde das chininhaltige Indian Tonic Water von Schweppes eingeführt.

Firmengründer Jacob Schweppe konnte diesen Meilenstein der Schweppes-Gechichte ebenso wenig miterleben wie die Ernennung zum königlichen Hoflieferant für Soda durch die englische Krone 1831, die wohl damals als Bestätigung gelten durfte, dass er das beste Mineralwasser der Welt tatsächlich entwickelt hatte. Zwanzig Jahre später, bei der ersten Weltausstellung in London, wurde diese Botschaft sehr trickreich auch der gesamten Welt vermittelt. Schweppes errichtete einen riesigen Fontänenspringbrunnen, der bis heute auch das Logo der Firma ziert, und kurbelte so die internationale Nachfrage nach Schweppes Soda Water an.

 

Von der Malaria-Medizin zum Favorit der Barkeeper und Longdrink-Mixer

Der Mineralwasser-Markt hat sich seither stark verändert und Schweppes ist für andere Produkte bekannter. Vor allem die chininhaltigen Limonaden prägen das Schweppes-Image besonders stark. Schweppes Original Bitter Lemon wurde dabei erst 1957 eingeführt, nachdem es erste Mischungen mit Limettensaft schon 1934 gegeben hatte.

In der internationalen Barkultur ist die Marke allerdings längst nicht mehr wegzudenken. Schweppes gilt als nahezu unschlagbar mit seiner langen Firmentradition und der hohen Qualität der Softdrinks, die mit rein natürlichen Aromen hergestellt werden. Schweppes Indian Tonic Water und weitere für das Mixen bestens geeignete Sprudelgetränke waren zumeist die ersten ihrer Art auf dem Markt und haben somit die Entwicklung von Longdrinks und Cocktails maßgeblich mitgeprägt. Vor allem Gin Tonic – als einer der ältesten und bekanntesten Longdrinks überhaupt – war lange Zeit nahezu undenkbar ohne Schweppes.

 

Schweppes Tonic kaufen – gleichbleibend hohe Qualität

Auch wenn es längst nicht mehr das einzige Tonic Water ist, das man kaufen kann, ist Schweppes Tonic nach wie vor ein einzigartiger Mix-Partner für Premium Spirituosen. Durch den Einsatz von entmineralisiertem Wasser kommen die Aromen des damit gemischten Gins besonders gut zur Geltung. Als eine von mittlerweile mehreren Alternativen zum Indian Tonic hat sich Schweppes Dry Tonic Water mit einer besonderen Herbe und Grapefruit-Betonung seit 2014 etabliert.

Die 100 % natürlichen Rohstoffe werden bei allen Schweppes Getränken als hochkonzentrierte Essenzen verarbeitet, sodass sie besonders intensiven Geschmack entfalten. Dank deutlich über 200 Jahre Erfahrung seit Schweppes ersten Erfindungen ist bis heute die Kohlensäure in Schweppes unübertroffen feinperlig und beständig vom ersten bis zum letzten Schluck!

Hier finden Sie unser gesamtes Schweppes Angebot!

Kategorien