Swipe to the left
Mar 2 2020

Tag des Whiskys & Welt-Whisky-Tag: Was wird wann gefeiert?

Tag des Whiskys & Welt-Whisky-Tag: Was wird wann gefeiert?

Am 27.3. ist International Whiskey Day, zu deutsch: der internationale Whisky-Tag. Und immer am dritten Samstag im Mai wird World Whiskey Day gefeiert, der Welt-Whisky-Tag. Doch damit nicht genug! Zahlreiche weitere Whisky-Tage stehen im Jahreskalender. Es gibt immer genügend Gründe, Whisky zu feiern – doch worin unterscheiden sich die einzelnen dem Whisky gewidmeten Tage überhaupt?


Die jährlichen (Welt-)Whisky-Tage im Überblick:



International Whisk(e)y Day am 27.03.

Das Whisky-Jahr beginnt im März, aber nicht mit dem World-Whisky-Day, sondern mit dem International Whisk(e)y Day, dem Internationalen Tag des Whisk(e)ys. Dieser findet seit 2008 jährlich am 27. März statt – dem Geburtstag des renommierten Whisky-Kenners Michael Jackson, der im Jahr zuvor verstorben war. Dem Autor zahlreicher Standardwerke zum Whisky- und Biergenuss wurde dieser Whisky-Feiertag von seinen Kolleginnen und Kollegen gewidmet, was 2009 auf dem Whisky-Festival Noord-Nederland WFNN offiziell bekannt gegeben wurde. Der Tag ist wirklich international und vielleicht der eigentliche weltweite Whisky-Tag, da sämtliche Whisky- und Whiskey-Sorten aller Herren Länder gefeiert werden – und dies auch in der offiziellen Schreibweise mit dem eingeklammerten e verdeutlicht wird.

zum verschiedenen Whiskys

Da der britische Whisky-Autor Michael Jackson seit 2006 an Parkinson gelitten hatte, steht neben dem kultivierten Whisky-Genuss und der Freude am gemeinsamen Verkosten auch die Wohltätigkeit auf dem Programm: Whisky-Freunde in aller Welt sind dazu aufgerufen, an Organisationen zu spenden, die Betroffenen der bislang meist unheilbaren Erkrankung Morbus Parkinson und ihren pflegenden Angehörigen Hilfe und Unterstützung anbieten.


World Whisky Day im Mai

Am jeweils dritten Samstag im Mai findet dagegen der als „Welt-Whisky-Tag“ etwas bekanntere World Whisky Day statt. Auch er soll ein weltweiter Feiertag für alle Whisky-Sorten inklusive Irish Whiskey und Bourbon sein – und alle Trinkweisen von pur über „on the rocks“ bis hin zu Whisky-Cocktail werden promotet. Das Zentrum dieses 2012 von einem Studenten erfundenen Whisky-Feiertags liegt allerdings nach wie vor deutlich in seinem Ursprungsland Schottland.

Der mittlerweile hauptberufliche Whisky-Berater und Autor Blair Bowman studierte damals Spanisch an der Universität Aberdeen und erfand über die von ihm gegründete Studentengruppe „Malt Whisky Society“ den World-Whisky-Day, der heute erfolgreich von einem schottischen Verlag mit Getränkemagazin vermarktet wird. Auch das Schottische Parlament hat den Tag offiziell anerkannt – aufgrund seines Potenzials, dem Schottischen Nationalgetränk weltweite Aufmerksamkeit zu verschaffen. Allerdings können sich Whisky- und auch Whiskey-Fans und Institutionen überall mit eigenen Veranstaltungen am Welt-Whisky-Tag beteiligen. So wird etwa auch im nordirischen Belfast World-Whisky-Day gefeiert – mit Irish Whiskey, denn die gesamtirische Whiskey-Tradition ist älter als die konfliktreiche Teilung des Landes, was die älteste Irish-Whiskey-Brennerei Bushmills beweist, die auch im heutigen Nordirland steht.

Irish Whisky

Ardbeg Day Anfang Juni

Ganz im Zeichen des großen A, das mit seinen kunstvollen Schnörkeln seit 1911 offiziell als Markenzeichen der bereits 1815 gegründeten Ardbeg Destillerie fungiert, steht jedes Jahr der erste Samstag im Juni. Was im Jahr der für Deutschland so glorreichen Fußball-WM in Brasilien 2014 mit einer eigenen Torf-Fußball-Meisterschaft („Peat Football World Cup“) auf der Insel Islay begann, wird seither jedes Jahr zelebriert – Sonderabfüllungen des sagenhaften Ardbeg Single Malts inklusive.


Ardbeg 10 JahreArdbeg Corryvreckan WhiskyArdbeg Perpetuum Whisky

Die Mottos werden von Jahr zu Jahr lustiger und bunter – und so verwundert es nicht, dass die Fans des torfigen Charakter-Whiskys nach „Peat & Love“ am Ardbeg Day 2018 im Folgejahr neben dem offiziellen Ardbeg Day am Samstag, 01. Juni 2019, mit dem Motto „Carneval on Islay“ eine Woche später auch den Karneval der Kulturen in Berlin bereicherten.


Bourbon Whiskey Day am 14.06.

Der 14. Juni ist nicht nur seit einem genialen Einfall der Hendrick’s Gin Distillery als Welt-Gurken-Tag bekannt, sondern auch als National Bourbon Day in den USA, also der Tag des Bourbon Whiskeys. Der Legende nach soll am 14. Juni 1789 der Baptistenpriester Reverend Elijah Craig als erster Mensch überhaupt einen Whiskey aus Mais gebrannt haben – und zwar im Bourbon County in Kentucky, womit auch der Name erklärt wäre.

Historiker wissen allerdings mittlerweile, dass bereits in den 1770ern Whiskey in Kentucky hergestellt wurde und die Geschichte vom gläubigen Christen als Bourbon-Whiskey-Erfinder erst rund hundert Jahre später erzählt wurde – vermutlich, um christlichen Abstinenzbefürwortern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Nichtsdestotrotz ist der Nationale Bourbon Whiskey Tag der USA ebenfalls jährlich am 14. Juni – und sicherheitshalber ist 2007 der gesamte September zusätzlich zum National Bourbon Heritage Month erklärt worden, um das kulturelle Erbe des ur-amerikanischen Spirits zu feiern und zu bewahren. Darauf einen Bulleit Bourbon!


Bulleit Bourbon Frontier WhiskeyBulleit 95 Rye Frontier WhiskeyBulleit Bourbon 10 Jahre Frontier


Tag des Deutschen Whiskys Ende Juni

Nur noch die älteren werden sich daran erinnern, dass Whisky aus Deutschland mal ein absolutes Nischendasein führte – wenn überhaupt! Doch seit regelmäßig der Tag des Deutschen Whiskys am letzten Juni-Samstag gefeiert wird, ist der Verband Deutscher Whiskybrenner VDW seinem Ziel schon deutlich näher gekommen: Deutschland auf der Whisky-Weltkarte einzuzeichnen und die Bekanntheit des deutschen Whiskys zu fördern.

Längst ist etwa Slyrs Whisky weit über die Grenzen seines Heimatlandes hinaus bekannt. Und in den Fasslagern der mittlerweile über 150 deutschen Whisky-Brennereien reift bestimmt der ein oder andere feine Tropfen „Wasser des Lebens“ zu einem internationalen Spitzenwhisky heran.

Slyrs Bavarian Single Malt


Scotch Whisky Day am 27.07.

In Amerika feiert man nicht nur den eigenen Whiskey, sondern auch den Schottischen Whisky, mit einem eigenen National Whisky Day, nämlich dem National Scotch Whisky Day. Die Logik dahinter ist bestechend: Laut den Veranstaltern gibt es immer hunderte Destillerien in Schottland, von denen man noch nie gehört hat, die besseren Whisky machen, als man bisher jemals getrunken hat – und dieser Tag ist die Gelegenheit, diese Whiskys zu erleben.

Viel mehr gibt es über den jährlichen Scotch Whisky Day am 27. Juli gar nicht zu sagen – außer vielleicht, dass er 2017–2019 Konkurrenz bekommen hat durch den International Scotch Day am 08. Februar. Initiiert wurde dieser neue Scotch-Whisky-Tag von Diageo, dem Mutterkonzern großer Scotch-Brennereien wie Lagavulin oder Dalwhinnie sowie der beliebten Blended Scotch Marke Johnnie Walker.


zum Lagavulin Whiskyzum Dalwhinnie Whiskyzu Johnny Walker Whisky


Schwäbischer Whisky-Tag im Oktober

Bereits zum zehnten Mal fand 2019 der Schwäbische Whisky Tag statt. Es handelt sich dabei nicht nur um einen inoffiziellen Feiertag im ganzen Schwabenland (das in dem Fall mindestens bis zu uns nach Wangen im Allgäu reicht), sondern auch und vor allem um eine Veranstaltung, die im Rahmen des Tübinger Herbst-Regionalmarkts einige der leckersten Whiskys der Region zusammenbringt. Jedes Jahr stehen an einem Samstag im Oktober Tastings, Brennerei-Vorstellungen, Verkostungen mit Bewertung durch die Gäste des Regionalmarktes und ein spezielles Whisky-Menü auf dem Programm.

Ein Star der Schwäbischen Whisky-Szene ist natürlich der 1. Bodensee Single Malt Whisky Brigantia von der Brennerei Steinhauser. Der nach einem alten lateinischen Begriff für den Bodensee („Lacus Brigantinus“) benannte Single Malt Whisky wird seit 2018 in Kressbronn am Bodensee hergestellt und reift dort in einem ausgefeilten Lagerungssystem mit authentischer Blasmusik-Beschallung.

zum Brigantia Single Malt

Hier finden Sie Whiskys aller Länder und Regionen für jeden Whisky-Tag:

Whisky kaufen!

Whisky-Tage muss man feiern wie sie fallen!

Alle Blog-Beiträge von Nathan lesen



Nathan Lüders

Das könnte Sie auch interessieren:

Zwei Scotch Whisky Cocktails, die Spaß machen!
Alles zum Unterschied zwischen Single Malt und Blended Whisky
Whisky zum Verschenken!

Whisky mischen? – Rezepte für 2 tolle Scotch-Cocktails

Single Malt und Blended Whisky: Was ist der Unterschied?

5 perfekte Geschenke für Whisky-Freunde