Telefonische Beratung direkt vom Spirituosen Spezialisten: 0049 (0)7522-78926710

Villa de Varda

Villa de Varda: Traditionsbrennerei aus Mezzolombardo

Adel verpflichtet: Villa de Varda beruft sich auf eine jahrhundertealte Familientradition. Geadelt im 17. Jahrhundert, steht der Name seit dem frühen 19 Jahrhundert für höchste Destillationskunst. Die Nationalspirituose Italiens, der Grappa, wird hier im Trentino mit ebenso großer Hingabe hergestellt wie unzählige feine Liköre, aber auch klassische Weinbrände und Acquavite. Heute steht die Brennerei mit ihrem Grappa auch international für kompromisslos hohe Qualität, für feinste Brände aus edelsten Zutaten. Erfahren Sie hier mehr über die Destillerie Villa de Varda...

Unsere Top-Angebote von Villa de Varda:

Artikel 1 bis 15 von 78 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 15 von 78 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Villa de Varda: Eine Brennerei und die hohe Kunst des Destillierens


Villa de Varda steht für die hohe Kunst des Destillierens und auch für die Verantwortung, die ein großer Name mit sich bringt. Seit Jahrhunderten in der Gemeinde Mezzolombardo (Provinz Trient) ansässig, wurde die Familie, die der grandiosen Destillerie Pate stand, im Jahre 1678 sogar geadelt. Zu Beginn des 19. Jahrhundert beschloss Michele Dolzan die alte Tradition wiederaufzunehmen und begann, in den Gemäuern des uralten Landsitzes mit der akribischen Planung und Durchführung eines großartigen Destillats, das die Familie weit über die Grenzen Italiens hinaus berühmt machen sollte. Wo Fleiß und Talent sich dem Wissen hinzugesellen, kann der Erfolg nicht ausbleiben. Mittlerweile in fünfter Generation führt die Familie die Brennerei mit beachtlicher Liebe zum Detail und größter Sorgfalt - stets auf die Einhaltung höchster Qualitätsstandards bedacht. Für ihre beachtlichen Verdienste wurde die Familie sogar von Carlo Azeglio Ciampi, dem ehemaligen Präsidenten des Landes, mit dem Großen Verdienstorden der Italienischen Republik geehrt.

 

Zwischen Tradition und Moderne gibt es eine Konstante: Kompromisslos hohe Qualität


Bei der Produktion ihrer erstklassigen Brände schlägt die Familie sehr wohl auch mal neue Wege ein, lässt sich jedoch bei der Begutachtung des Ergebnisses nicht auf den geringsten Kompromiss ein. Die Kombination aus traditionell Bewährtem und Aufgeschlossenheit gegenüber modernster Technik ist einer der Meilensteine auf dem Weg zum vollendetem Genuss. Dem Weg, den die Familie mit beachtlicher Sicherheit beschreitet.

 

Von Mezzolombardo bis Washington D.C.: Die "de Varda Methode"

Dr. Luigi Dolzan hat Jahrzehnte an seiner „de Varda Methode“ gefeilt und getüftelt. Das Ergebnis sind mit die reinsten und edelsten Grappas, die in dieser exklusiven Region gebrannt werden. Vier Schritte hebt der passionierte Brennmeister hervor: die Wahl des Rohmaterials, den Tresterbrand, die Destillation und schließlich die Lagerung. Nur wenn all diese Schritte penibel eingehalten werden, wird das Resultat vorzüglich. Nur der beste Trester wird herbeigeführt, nur in edelsten und hochwertigsten Kupferdestillierkolben wird im aufwändigen Stufenverfahren gebrannt. Die gesamte Destillation erfolgt so schonend, dass der Grappa theoretisch gleich nach dem Brennen abgefüllt werden könnte. Ein Villa de Varda stünde jedoch nicht da, wo er jetzt steht, wenn die Familien nicht auch jetzt noch an der Qualität des edlen Tropfens arbeiten würde. Mindestens sechs Monate wird der Grappa vor seiner Abfüllung noch gelagert. Für die Lagerung wird selbstverständlich auch nur das Beste vom Besten hergenommen. Der zunächst klare Brand erhält nach zweijähriger Lagerung im Eichenfass seine edle, fast goldene Farbe. Wen wundert es da, dass selbst das Weiße Haus seinen Grappa von dieser wunderbaren Destillerie im unscheinbaren Mezzolombardo bezieht?

 

Entdecken Sie das beste von Villa de Varda: Feine Grappas & fruchtige Liköre günstig online kaufen