Telefonische Beratung direkt vom Spirituosen Spezialisten: 0049 (0)7522-78926710

Gordon's London Dry Gin

Gordon's: Der Inbegriff des London Dry Gin

Als der Schotte Alexander Gordon im Jahr 1769 seine eigene Destillerie in London gründete, konnte er wahrscheinlich noch nicht ahnen, dass er damit den Grundstein für eine mittlerweile weltweit bekannte Marke gelegt hatte. Tatsächlich gehört Gordon's Gin heute zu den führenden Produzenten von Gin. Mehr noch: Gordon's Gin ist längst zu so etwas wie dem Inbegriff eines London Dry Gin geworden. Er wird rund um den Globus getrunken und steht nicht zuletzt für ein Stück weit englische Lebensart. Erfahren Sie hier mehr über Gordon's Gin...

Unsere Top-Angebote für Gordon's Gin:

2 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

2 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Gordon's: Die Botanicals im ikonischen London Dry Gin

 

Der Gin aus dem Hause Gordon punktet vor allem mit seinem überaus kraftvollen Geschmack nach Wacholder, dem zentralen Bestandteil eines jeden Gins. Darüber hinaus runden feinen Noten von Zitrusfrüchten und Koriander das Geschmackserlebnis am Gaumen ab. Grundlage dafür ist eine überaus raffinierte Rezeptur, die sich angeblich seit Alexander Gordon nicht verändert haben soll. Die genaue Zusammensetzung ist natürlich geheim. Man weiß jedoch, dass neben Wacholderbeeren noch Koriandersamen, Arzneiengelwurz sowie Orangen- und Zitronenschalen wichtige Bestandteile des Rezeptes sind.

 

Dreifach gebrannt und ohne Zuckerzusatz (= Dry Gin)

 

Schon Gordon selbst soll im 18. Jahrhundert als Basis seines Gins einen dreifach gebrannten Neutralalkohol verwendet haben. Das eigentlich Revolutionäre an seiner feingeistigen Kreation war aber, dass er den bis dahin üblichen Zucker in seiner Rezeptur einfach wegließ und so ein damals vollkommen neues Ginerlebnis kreierte. Ein trockener Gin entstand so, eben der typische London Dry Gin, der pur ebenso schmeckt wie als Gin Tonic oder als wichtiger Bestandteil diverser Cocktails.

 

Gordon's ist mittlerweile Bestandteil der Populärkultur

 

Gordon's Gin hat es übrigens längst auch in die Populärkultur geschafft. In dem Hollywoodklassiker "African Queen" etwa ist Humphrey Bogart in seiner Rolle als trinkfreudiger Kapitän dem Getränk überaus zugetan. Ernest Hemingway wiederum verewigte Gordon's in einer seiner Kurzgeschichten. Und das legendäre englische Künstlerduo Gilbert & George schuf 1972 mit ihrer Videoinstallation "Gordon's Makes Us Drunk" einen absurden und höchst amüsanten Meilenstein der Videokunst, bei dem sich beide mit Gordon's vor laufender Kamera betrinken. Kein Wunder also, dass Gordon's London längst selbst zur Legende geworden ist - eine Legende übrigens, die einfach auch grandios schmeckt und viel Spaß macht.

 

Zu unseren Top-Angeboten für Gordon's Gin.